Erst Provisorium, Später richtig

Haben sie Fragen zu Unicable (EN50494/SCR/SatCR/CSS) oder JESS (Jultec Enhanced Stacking System - EN50607/SCD2) Multischaltern, zu statischen SAT-Einkabelsystemen sowie auch zu speziellen Einkabelanlagen wie Polytron TSM-1000 HD, Schwaiger EKU825, Dur-Line UCP20/UCP30 oder auch zur Johansson Einkabellösung 9640/9645 (Multiband Converter/Stacker-Destacker) ?
Nicht für Einkabel-LNB Anfragen ! Nutzen sie hierfür das Forum unter "Unicable-/Einkabel LNB´s" weiter unten !!
Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 2. Mai 2019 19:01

Hallo, habe hier eine Satschüssel mit einem Kathrein LNB UAS 584, nur Astra192, dahinter ein Multischalter Spaun SMS5802NF. Dazwischen wollte ich einen DUR Unicableschalter setzen, um halt 1 oder 2 Kabel, die zu mir ins Wohnzimmer gehen, halt mit Unicable zu versorgen.
Soweit komme ich gar nicht, denn alles hinter dem Spaun hat dann kein Signal. Vollkommen egal, ob ich bei dem DUR das Netzteil mit anschließe oder nicht (über die Weiche).
Was ich also brauche ist ein Unicable Multischalter, 32 Fach, Jess (alleine 16 Känale haut sich meine VU+ rein), aber auch bis zu 8 Känale Unicable 1. Dahinter halt noch einen herkömmlichen Multischalter mit 4 (eigentlich weniger, aber egal) ausgängen für Geräte, die weder Uni 1 0der 2 können.
Hier wären bestellnummern aus euren Shop schön :)
Warum Provisorisch: Die Satanalage soll komplett im Keller verschwinden (momentan alles oben untern Dach), möchte aber die VU+ und einem weiteren Receveiver mit dem maximalen beglücken, was geht. Da ich hier auch umbaue, Raum für Raum, Etage für Etage, wird eh alles neu gezogen, und dann auch komplett richtig gemacht. BTW, als Splitter für hier bei mir habe ich einen DUR -Line D4FV, der sollte doch gehen, um beide Receiver zu versogen. (ich gebe zu, bei der VU+ bekomme ich graue Haare, weil so komplziert, deshalb der 2. Receiver :D )
Vielen Dank
Zuletzt geändert von techno-com am 2. Mai 2019 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu digitalen SAT-Einkabelsysteme")



Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Mai 2019 19:36

Moderation: verschoben in passende Rubrik für diese Art von Anfrage
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 2. Mai 2019 19:40

Ich habe keine Ahnung was sie haben, woher sie das haben, warum sie das haben, warum das nicht geht (aber andere Sachen gehen sollen) oder was sie überhaupt planen/vor haben.

Ich sehe nur das sie in irgendeine Rubrik irgendwas eingestellt haben als Text...
Was hatten sie den vor Ihren ganzen Unternehmungen überhaupt gelesen da sie da was funktionierendes hin bekommen würden ?
Was haben sie hier gelesen ? Warum die Fragen in dieser absolut falschen Rubrik (wenn sie hier in der Rubrik nur gelesen haben wo sie die Frage eingestellt haben erklärt das warum sie nichts zu dem richtigen Thema gefunden + gelesen hatten) ?
Und wer hat Ihnen gesagt das der verwendete Verteiler richtig und warum fragen sie erst nach dem Kauf (wo ?) ob der richtig ist ? Aber, Antwort kann man da eh erst geben wenn man irgendwas wirklich 100% sicher und genau weiß ... hier fehlt einfach alles was den Beitrag aber vollständig und verständlich machen würde ..

P.S. abgesehen von der Benennung vom Beitrag - wer würde den Beitrag mal anklicken um Hilfe zu suchen ? Das sagt ja nichts aus über den Sinn vom Beitrag !
Eine Satanlage ist auch wie eine Reparatur am Auto .. richtig oder gar nicht, aber nie „provisorisch“. Da kommen dann Sachen raus wie beim ersten Versuch, nichts geht ...
Lesen, lesen, lesen.. dann planen und DANN richtig umsetzten ! Das wäre der passend weg der zum Ziel führt („funktioniert“).

Hans-Jürgen hat geschrieben:Dazwischen wollte ich einen DUR Unicableschalter setzen, ....

Schon hier fehlt die präzise Angabe welcher Dur-Line Multischalter, die haben einfach viele im Bereich für Unicable.

Schauen sie mal unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Da finden sie viele Erklärungen, Beispiele und auch wie das alles im fertigen Voraufbau dann ausschauen würde und vor allem was dazu alles ganz genau benötigt wird.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 2. Mai 2019 20:23

Also, die Sat-Anlage mit dem LNB und dem spaun habe ich vor X-Jahren mal installiert und funktioniert Einwandfrei. Da aber alles Uralt ist, und ich hier umbaue, möchte ich in Zukunft alles neu machen, Sprich die Schüssel wird versetzt, das LNB getauscht (noch nicht), Vier Kabel in den Keller und von da aus 2 oder 3 Stichleitungen zu den einzelnen Räumen, Unicable.
Ist aber ZukunfstMusik.
Aktuell gehen in 4 Räume je 2 Satkabel vom Spaun aus. Also ganz normal verteilt (Stern). Ein Kabel davon, was zu meinen Wohnzimmer geht, da möchte ich auf Unicable 1und 2 (weil 1 Receiver Topfield nur 1 kann) halt umrüssten. Insgesamt werden nur 5 Ausgänge vom Spaun versorgt, wäre nach Unicable noch 3, die verbleiben.
Gelesen hier ja, verstanden leider nein. Z.B. hat hier jemand einfach vom LNB 1:1 durchgeschliffen, blöd nur, das bei dem DUR-Line DPC-32 K Zwei Eingänge zu den Eingängen des Spaun verdreht sind. Aber Ja, die Kabel hier sind beschriftet vom LNB und waren richtig angeschlossen. Ansonsten finde ich das Thema wahnsinnig kompliziert, obwohl das früher so furchtbar einfach war, weil nirgends steht, "Sie haben, sie möchten, sie brauchen" . Ist ja auch klar, jeder hat da halt was anderes irgenwie. Ansonsten X verschiedene Dinge, die hier bei mir nicht passen.
Und deshalb habe ich gefragt. Wenn das der spaun nicht kann mit dem Dur davor, hätte ich gerne was neues (auch deshalb, weil der Spaun auch Uralt ist und irgendwann die Grätsche macht), was die nächsten Jahre einfach funktioniert, auch nach dem Umbau hier.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 3. Mai 2019 10:14

Wir drehen und im Kreis, ich benötige einfach auch mal präzise Angaben und vor allem Antworten auf die Fragen die ich zwischenzeitlich gestellt hatte :1122

Hans-Jürgen hat geschrieben:Also, die Sat-Anlage mit dem LNB und dem spaun habe ich vor X-Jahren mal installiert und funktioniert Einwandfrei. Da aber alles Uralt ist, und ich hier umbaue, möchte ich in Zukunft alles neu machen, Sprich die Schüssel wird versetzt, das LNB getauscht (noch nicht), Vier Kabel in den Keller und von da aus 2 oder 3 Stichleitungen zu den einzelnen Räumen, Unicable.
Ist aber ZukunfstMusik.

Was ist die Zukunfts-Musik ? Nur das versetzen, oder nur der neue LNB oder was den genau ?
Was soll jetzt gemacht werden, was ist ihre präzise Anfrage ?

Hans-Jürgen hat geschrieben:Aktuell gehen in 4 Räume je 2 Satkabel vom Spaun aus. Also ganz normal verteilt (Stern). Ein Kabel davon, was zu meinen Wohnzimmer geht, da möchte ich auf Unicable 1und 2 (weil 1 Receiver Topfield nur 1 kann) halt umrüssten.

Im Wohnzimmer steht nur ein Topfield Receiver (Typ ?) und der soll jetzt über 2 Kabel die da schon liegen per Unicable versorgt werden ? Ich blick wirklich nicht durch was ihr Vorhaben ist :1145
Was soll ein Topfield Receiver der statt per 2 Kabel (Legacy-Twin Versorgung) dann nur mit einem Kabel (Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607) versorgt wird mehr können als zuvor ?
Per Unicable wäre er dann Twin-Tuner versorgt (2 Tuner) wie auch zuvor schon mit der 2-Kabel-Legacy-Versorgung, das wäre also absolut kein Unterschied.
Warum muss auch mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden und gleich immer auf JESS NE50607 umgerüstet werden ?
Mal lesen unter Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)? , das erklärt schon was der Unterschied ist von Unicable EN50494 zu JESS EN50607. Der erste Beitrag direkt vor ihrem zum Zeitpunkt ihrer Beitrags-Erstellung ist dieser gewesen => Planung JESS Anlage in DHH
Schon dieser hätte dazu viel erklärt.
Weitere Beiträge die dazu sehr viel erklären und das alles super genau erklären:
JESS-SAT-Verteilung, lieber 1x16 oder 2x8?
SAT-Anlage umbauen auf JESS
von Kabel auf SAT Unicabel/JESS

Hans-Jürgen hat geschrieben:Insgesamt werden nur 5 Ausgänge vom Spaun versorgt, wäre nach Unicable noch 3, die verbleiben.

Das widerspricht dem was zuvor geschrieben wurde:
Hans-Jürgen hat geschrieben:Aktuell gehen in 4 Räume je 2 Satkabel vom Spaun aus. Also ganz normal verteilt (Stern).

Hier waren es 4 Räume a 2 Kabel = 8 Kabel :1145
Und warum werden aus 5 dann nur noch 3 die belegt wären wenn auf Unicable umgerüstet wird ? Unicable (Ein-Kabel) benötigt nur 1 Kabel :1122

Hans-Jürgen hat geschrieben:Gelesen hier ja, verstanden leider nein.

Und das ist immer das Problem ... sie müssen schon sagen was GENAU sie nicht verstanden haben, bzw. auch was sie schon gelesen haben.
Nur wenn man das weiß kann man auch direkt und genauer darauf eingehen. Ich wüsste aber nicht was man anderes erklären könnte als in den anderen Beiträgen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Z.B. hat hier jemand einfach vom LNB 1:1 durchgeschliffen, blöd nur, das bei dem DUR-Line DPC-32 K Zwei Eingänge zu den Eingängen des Spaun verdreht sind.

Wo ist das das Problem ? VH, HH, HL und VL .. das sind 4 Ebenen die einfach 1:1 durchgeschliffen werden müssen, und wenn man dann 2 Stück "verdrehen" muss ist das doch kein Hexenwerk.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Aber Ja, die Kabel hier sind beschriftet vom LNB und waren richtig angeschlossen.

Was soll das aussagen ? Soll das bedeuten das hier nicht das Problem liegt mit dem Dur-Line Einkabelschalter der nicht funktioniert ? Das dieser nicht funktioniert kann viele Gründe haben, aber auch dazu hatte ich ja schon was oben angefragt (Verteiler, Dosen ...). Dazu kam keine Antwort.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Ansonsten finde ich das Thema wahnsinnig kompliziert, obwohl das früher so furchtbar einfach war, weil nirgends steht, "Sie haben, sie möchten, sie brauchen" . Ist ja auch klar, jeder hat da halt was anderes irgenwie. Ansonsten X verschiedene Dinge, die hier bei mir nicht passen.

Früher war das genau so kompliziert wie heute, den auch früher musste man alles genau planen und umsetzen.
Es gibt einfach keine 0815-Anlage die jeder für seinen Bedarf einsetzen kann, aber genau darum gibt es hier ja so viele Beiträge mit verschiedenen Planungen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Und deshalb habe ich gefragt. Wenn das der spaun nicht kann mit dem Dur davor, ...

Wenn da alles 100%ig stimmt geht das sicher, aber alle meine Fragen zu den genauen Versuchen das bisher zu machen blieben unbeantwortet.
Abgesehen von der ganzen dCSS-Problematik.
Unicable Planung - Richtig?

Hans-Jürgen hat geschrieben:... hätte ich gerne was neues (auch deshalb, weil der Spaun auch Uralt ist und irgendwann die Grätsche macht), was die nächsten Jahre einfach funktioniert, auch nach dem Umbau hier.

Dann spricht ja nichts dagegen einfach EINEN neuen Multischalter zu nehmen der sowohl Unicable (2x4 UBs oder sogar 2x8 UBs) kann und dazu noch 4 Standard-Legacy-Ausgänge bietet.

tag/JPS0502-8plus4T
tag/JRS0502-4plus4T
tag/Legacy-CSS-Kombi-Multischalter
tag/Unicable-Legacy-Mischanlage

Siehe z.B. unter Jultec JRS0502-4+4T als Ersatz für Spaun SMS 5807 NF

Bilder-Quelle: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Bild

Bild

Bilder-Quelle: Planung Neuanlage Sat DVB-S2
Bild
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 3. Mai 2019 16:27

Nochmal Hallo und vielen Dank für die Antwort.

Stimmt, Sie haben recht, der Titel ist Mist, ist aber genau das, was ich wollte.

So, ich wohne in einem Einfamilienhaus, Nachkriegsbau, dementsprechend alles Alt und Marode. Hier wird umgebaut und dabei Strom neu gelegt, Wasser etc. Auch der Blitzschutz und Potentialausgleich ist dementsprechend, Und da suche ich noch eine Fachkraft, die das macht und /oder berät.
Die Satschüssel ist von Astro (Baugleich mit einer CAS90 von Kathrein) das LNB ein UAS584. Die Schüssel selber hängt an einer Wand, soll aber aufs Dach. Um auch etwas Höhe zu gewinnen, weil der Baum vom Nachbar immer größer wird.
Am LNB hängt eine Spaun SMS 5802 NF. Von dort jeweils 2 Sat-Kabel zu 4 Räumen bzw weil unter dem Dach schon angefangen worden ist zu renovieren ( Wärmedämmung) nur noch 3 Räume mit je 2 Satkabel. Im 1.OG je 2 Satkabel an 2 Topfield 2401CI+, unten im EG nur ein Panasonic Fernseher, Typ ?, muß ich noch herausfinden.
Der VU+ Ultimo mit 2 FBC Tunern hängt nur Zeitweise dran im 1.OG, weil ich den noch am Kennenlernen bin. Dosen sind keine Verbaut, sondern die Kabel direkt angeschlossen.
Was gemacht werden soll: Neben neuer Verlegung für Strom halt in 8 Räumen je 2 Sat-Dosen oder 1 Dose mit 2 Sat-Ausgängen. Falls noch DVB-T2 hinzukommt, sollten die Dosen den entsprechenden Ausgang auch noch haben. Versorgt wird dann aus dem Keller über Stillgelegte Kamine.
Je nach dem, was an Hardware vorgegeben ist, werden entsprechend Kabel gezogen und Dosen gesetzt, also Durchgangsdosen und Enddosen. Da werde ich aber nochmal explizit fragen und ein Plan zeichnen, so wie das einige hier machen. Ist dann auch für alle Seiten einfacher. Bei der Sat-Schüssel wird das LNB durch ein baugleiches getauscht, wenn sie umgesetzt wird.
Was ich jetzt haben möchte ist auf 2 vorhandene Kabel im 1.OG unicable, um 1. Die VU+ und den Topfield nicht immer umstecken zu müssen und 2. den VU+ mal richtig zu nutzen.
Nach ein wenig Studium hier und bei Jultec bin ich auf folgendes gestossen.
Jultec JPS0506-8T Unicable-Multischalter (6x8 UBs/IDs/Umsetzungen)
Dann habe ich doch das, was ich möchte. Meine 2 Kabel mit Unicable versorgen, die restlichen Anschlüsse erstmal Legacy lassen. Ein Kabel bei mir splitte ich nochmal auf für die beiden Tuner vom Topfield 2401 CI+. Der VU+ wird dann erstmal nur mit einem Tuner betrieben.

Ok, 6 Stammleitungen, wirkt übertrieben. Und ja, ich habe es mit Kanonen. Und ja, ich hätte, wenn ich schon Geld in die Hand nehme, den neuesten Standard. Ob man das immer so braucht, mag ja dahin gestellt sein (ich habe z.b. auch ein Auto, das, wenn man nur die gefahrenen Km nimmt, ich eigentlich nicht brauche. Blöd nur, das die wenigen Strecken, die ich fahre, recht lang sind, um aufs Fahrrad umzusteigen oder gar der ÖPNV, wo es viel zu lange dauert wegen der umsteigerei).
Aber, da ich jetzt nicht weiß, wie die Zukünftige Nutzung des Hauses incl eines angeschlossenen Kiosks ist (hängt z.B. auch von meiner Mutter ab), könnte man dann doch furchtbar flexibel verkabeln, ggf sogar Kabel legen die Tod im Keller enden, um bei bedarf halt was umstricken zu können, ohne alles neubauen zu müssen. Denn nicht im jeden Raum werden 16 UB gebraucht, eher so max 2 :)

Deshalb nur die Fragen zum Provisorium: Der Spaun kommt raus, der Jultec JPS0506-8T rein. Ist es ein Problem, das noch keine Dosen gesetzt sind ? Wenn ja, was könnte ich jetzt schon kaufen, um das in Zukunft weiterverwenden zu können. Stand jetzt 3x Legacy für einen Fernseher und einem Topfield und 2x unicable für den VU+, sobald der mein Hauptreceiver wird, ansonsten wie oben beschrieben im Zusammenspiel mit einem Topfield Receiver je an einem Kabel.

Für den endgültigen Ausbau, ist versprochen, werde ich mich einlesen, werde, wie andere auch hier den Warenkorb füllen und dann erst fragen, ob was übersehen worden ist, schlichtweg falsch oder sonst noch sein kann. Einen Plan, wo was hinsoll, gibt es dann auch noch. Bin da für jede Hilfe sehr dankbar.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 6. Mai 2019 12:53

Hans-Jürgen hat geschrieben:Nochmal Hallo und vielen Dank für die Antwort.

Hallo zurück :1119

Hans-Jürgen hat geschrieben:Die Satschüssel ist von Astro (Baugleich mit einer CAS90 von Kathrein) das LNB ein UAS584. Die Schüssel selber hängt an einer Wand, soll aber aufs Dach. Um auch etwas Höhe zu gewinnen, weil der Baum vom Nachbar immer größer wird.

Wenn die Schüssel dann aufs Dach kommt ist spätestens dann die Erdung in vollem Umfang eine Vorschrift, sie wäre es auch jetzt wenn die Antenne im entsprechenden Bereich schon hängen würde (folgend kommt ihre Bestellung, da sind Überspannungsschütze mit drin die hier nicht ausreichend sind, da gehört viel mehr dazu).
Das wäre alles erklärt in den verlinkten Beiträgen und auch unter:
Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich
Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Bild
Bild

Hans-Jürgen hat geschrieben:Der VU+ Ultimo mit 2 FBC Tunern hängt nur Zeitweise dran im 1.OG, weil ich den noch am Kennenlernen bin. Dosen sind keine Verbaut, sondern die Kabel direkt angeschlossen.

Haben sie wirklich 2 FBC-Frontends drin, also 2 Tuner-Bauteile ? Das wären dann 4 F-Anschlüsse an 2 Tuner-Bauteilen !
Das wäre ja total überbestückt dann, so könnte man bis zu 16 Tuner versorgen.
Oder haben sie einfach einen Tuner drin der im Legacy-Betrieb dann ein "Twin-Tuner" ist, aber bei Einkabel-Versorgung per Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 nur EIN FBC-Frontend (so "nur" 8 Tuner zu versorgen).

Hans-Jürgen hat geschrieben:Was gemacht werden soll: Neben neuer Verlegung für Strom halt in 8 Räumen je 2 Sat-Dosen oder 1 Dose mit 2 Sat-Ausgängen.

Da kann man dann einfach noch einen Jultec JRM0508M z.B. VOR den neuen Multischalter setzen. Wie das geht, was dazu alles benötigt wird ist von mir vorab verlinkt und auch in Bildern gezeigt.
Wenn sie das JETZT schon haben möchten wäre das viel einfacher zu machen, dann könnte das alles wie oben auf den Bildern gezeigt und unter den verlinkten Beiträgen dazu schon erklärt hier so fertig aufgebaut werden das ALLES fertig kommt. Alles auf einer Lochblechplatte fertig verkabelt und incl. dem Potentialausgleich.
Was wird dafür zusätzich zu ihrer Bestellung alles noch benötigt ? Stückliste:
Lochblechpaltte 60x40cm
mind. Erdungsblock 17-fach (abhängig von der genauen Anzahl der Ausgänge später im Endausbau)
4x Patchkabel 30cm (wenn ohne DVB-T2 - sonst 5x)
1x Endwiderstand DC-entkoppelt (wenn ohne DVB-T2)
Jultec JRM0508M
1x Jultec JFL01 F-Winkel
4x Jultec JFQ1 Kaskadenverbinder
14x Patchkabel 50cm (wenn 14 Ausgänge belegt, sonst entsprechend weniger davon und die offenen Ausgänge mit einem F-Endwiderstand abschließen)
1x weiterer Varistor (Überspannungsschutz) wenn DVB-T2 mit rein soll (das muss ja auch über einen Überspannungsschutz dann laufen)

Hans-Jürgen hat geschrieben:Falls noch DVB-T2 hinzukommt, sollten die Dosen den entsprechenden Ausgang auch noch haben. Versorgt wird dann aus dem Keller über Stillgelegte Kamine.

DVB-T2 würde einfach über die Multischalter-Eingänge mit eingespeist, dafür steht ja der 5. Eingang zur Verfügung (terrestrischer Eingang, bei Jultec mit CATV beschriftet). Die Antennendosen haben dann entsprechende Ausgänge für SAT und TV (DVB-T2) und auch noch Radio (z.B. UKW).
Aber ich würde DVB-T2 weg lassen, wofür den wenn eh eine gute Sat-Versorgung da ist ? Kostet nur unnötig Strom über die dafür notwendigen DVB-T2 Verstärker.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Nach ein wenig Studium hier und bei Jultec bin ich auf folgendes gestossen.
Jultec JPS0506-8T Unicable-Multischalter (6x8 UBs/IDs/Umsetzungen)

Vielen Dank dafür :thx
Für die Vollständigkeit vom Beitrag bis hierher davon ein Screenshot:
Bestellung_User_Hans-Jürgen.JPG
Bestellung User Hans-Jürgen

Das wäre jetzt aber einfach nur ein "Provisorium", den die vorgeschriebenen Sicherungsmaßnahmen (Erdung/Blitzschutz/Potentilausgleich) fehlen darin ... wie schon gesagt ist das mit den Varistoren dafür nicht ausreichend.
Die Schalter gibt es jetzt übrigens schon im neuen Gehäuse ( Jultec - neue Gehäuse-Generation (Made in Germany) ), wird bei ihnen wohl auch schon so zur Auslieferung dann kommen (Schalter heute bei Jultec bestellt).
JultecJPS0506-8M.jpg
Jultec JPS0506-8M
JultecJPS0506-8T.jpg
Jultec JPS0506-8T


Hans-Jürgen hat geschrieben:Für den endgültigen Ausbau, ist versprochen, werde ich mich einlesen, werde, wie andere auch hier den Warenkorb füllen und dann erst fragen, ob was übersehen worden ist, schlichtweg falsch oder sonst noch sein kann. Einen Plan, wo was hinsoll, gibt es dann auch noch. Bin da für jede Hilfe sehr dankbar.

Das ist IMMER sehr wichtig, das Thema ist sehr komplex und da muss alles richtig gemacht und vorher natürlich auch geplant werden.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 6. Mai 2019 19:58

Hallo, mit dem Blech, eine Super idee :)
Dachte auf den Bildern, wäre nur bei ihnen so :) Kommt mit auf die Planungsliste.

Die Schüssel hängt jetzt noch im "geschützten" Bereich, kann man aber auch anders sehen. Denn letztendlich macht der Blitz, was er will. Mir hat mal eine Firma gesagt (leider nicht hier aus meinem Bereich, da suche ich immer noch), ob eine Blitzschutzanlage funktioniert, sieht man eh erst, wenn es passiert ist, Vorher ist alles Theorie. :)

Die Varistoren habe ich nur schon mal bestellt, weil das so ein Zeug ist, was mann immer vergisst :D

Wegen der FBC Tuner: Wenn ich das richtig verstehe, reichen bei der VU+ ein Kabel je verbauten Tuner. Eingestellt wird z.b. Tuner A Irgendeine ID irgendeine Frequenz, Tuner B (und darauf wollen sie wohl hinaus) wird intern oder Softwaremäßig verbunden mit Tuner A, irgendeine ID und Frequenz ,Tuner C verbunden mit B, das geht bis H so. Ab Tuner I wieder wie A, also irgendeine ID und Frequenz, Tuner J verbunden mit I, irgendeine Frequenz und ID, Tuner K verbunden mit J ..... usw. Und selbst wenn das im Endeffekt nur je 4 Tuner pro verbauten FBC Tuner sind sind, reicht das allemal :)
Besser wie 2 feste Tuner beim TF 2401, wo nur auf dem gleichen Transponder was aufgenommen werden kann pro Tuner. Kommt ein 3. Transponder hinzu, ist leider Essig.
:thx auch für die Geduld, ist nicht selbstverändlich.Wäre ihr Shop nicht soweit weg, wäre ich persönlich rumgekommen, hätte viel Stress erspart, weil ich mich vor Ort viel besser ausdrücken kann, was ich eigentlich möchte.

guba
Foren-As
Beiträge: 452
Registriert: 19. November 2013 08:14
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon guba » 6. Mai 2019 21:20

Hallo Hans-Jürgen

Hans-Jürgen hat geschrieben:Panasonic Fernseher, Typ ?, muß ich noch herausfinden.

Fernseher umdrehen, steht auf einer Etikette an der Rückseite. z.B. TX-49EXF687.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Neben neuer Verlegung für Strom halt in 8 Räumen je 2 Sat-Dosen oder 1 Dose mit 2 Sat-Ausgängen.

Wo liegen diese Räume?
Existieren evtl. noch Baupläne: Grundrisse der Stockwerke und Querschnitt des Hauses? Dann könnte man von denen ausgehend die Planung machen. Verteilung der Räume usw.

Hans-Jürgen hat geschrieben: könnte man dann doch furchtbar flexibel verkabeln

Daran denken, Leerrohre (gemäss Vorschrift) zu verlegen, mindestens 25er-Durchmesser, besser 32er. Dann haben z.B. neben den Koaxkabeln auch noch Ethernet-Kabel darin Platz. Genügend Rohre und UP-Dosen planen, denn man hat ja meistens nie genug.
Die benötigten Kabel einziehen und die Dosen bestücken kann man dann je nach Bedarf auch später noch. Die Kabel werden dann im Keller als Legacy oder Unicable angeschlossen oder umgerüstet.

Gruss
Guido

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 7. Mai 2019 10:31

Hans-Jürgen hat geschrieben:Hallo, ....

Hallo zurück :1119

Hans-Jürgen hat geschrieben:.. mit dem Blech, eine Super idee

Aber kein weiteres Wort dazu :1122
Soll ich jetzt ihre Bestellung so ausliefern wie bestellt oder warten bis wir das hier genau durch haben ?

Hans-Jürgen hat geschrieben:Dachte auf den Bildern, wäre nur bei ihnen so :) Kommt mit auf die Planungsliste.

Daher hatte ich oben geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Schauen sie mal unter Vormontagen- Aufbau im Schaltschrank incl Potenzialausgleich
Da finden sie viele Erklärungen, Beispiele und auch wie das alles im fertigen Voraufbau dann ausschauen würde und vor allem was dazu alles ganz genau benötigt wird.

Und das ist auch in jedem anderen Beitrag so erklärt und auch in der Stückliste dann aufgeführt was dort bestellt wurde. Incl. Verlinkungen zu den benötigten Artikeln tlw.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Die Schüssel hängt jetzt noch im "geschützten" Bereich, .....

Aber bald nicht mehr wie sie ja schreiben, und dann geht das alles von vorne los mit neuer Planung und wieder einem Umbau rund um den Multischalter. Den dann ist der Potentialausgleich nicht nur dringend angeraten, dann wird er zur Pflicht. Und das wäre jetzt schon zu erledigen, dann wäre alles fertig.

Hans-Jürgen hat geschrieben:.... kann man aber auch anders sehen.

Wie ist das gemeint ?
Wann eine Antenne im geschützten Bereich hängt habe ich oben per Bild dargestellt, aber alleine ein Koaxkabel das in den nicht geschützten Bereich eindringen würde (und da reicht sehon eine Näherung an ein Regenfall-Rohr) würde auch dann jetzt schon die komplette Anlage voll erdungspflichtig machen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Denn letztendlich macht der Blitz, was er will. Mir hat mal eine Firma gesagt (leider nicht hier aus meinem Bereich, da suche ich immer noch), ob eine Blitzschutzanlage funktioniert, sieht man eh erst, wenn es passiert ist, Vorher ist alles Theorie.

Man darf keine Haus-Blitzschutzanlage vergleichen mit einem Blitzschutz für eine Satanlage importantnotice
Da gibt es einfach Vorschriften wann und vor allem wie genau das gemacht gehört, passiert dann was ist man immer noch auf der sicheren Seite und der Versicherungsschutz besteht.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Wegen der FBC Tuner: Wenn ich das richtig verstehe, reichen bei der VU+ ein Kabel je verbauten Tuner. Eingestellt wird z.b. Tuner A Irgendeine ID irgendeine Frequenz, Tuner B (und darauf wollen sie wohl hinaus) wird intern oder Softwaremäßig verbunden mit Tuner A, irgendeine ID und Frequenz ,Tuner C verbunden mit B, das geht bis H so. Ab Tuner I wieder wie A, also irgendeine ID und Frequenz, Tuner J verbunden mit I, irgendeine Frequenz und ID, Tuner K verbunden mit J ..... usw.

"Irgendeine" Frequenz zu "irgendeiner ID/UB" geht nicht. Auch das muss - wie alles andere - ganz genau gemacht werden.
Aber da gibt es ja im VU+ Forum extra guten Seiten dazu die das ganz genau erklären => KLICK
Wobei "der FBC-Tuner" hatte ich übrigens oben schon was geschrieben:
techno-com hat geschrieben:Haben sie wirklich 2 FBC-Frontends drin, also 2 Tuner-Bauteile ? Das wären dann 4 F-Anschlüsse an 2 Tuner-Bauteilen !
Das wäre ja total überbestückt dann, so könnte man bis zu 16 Tuner versorgen.
Oder haben sie einfach einen Tuner drin der im Legacy-Betrieb dann ein "Twin-Tuner" ist, aber bei Einkabel-Versorgung per Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 nur EIN FBC-Frontend (so "nur" 8 Tuner zu versorgen).


Hans-Jürgen hat geschrieben:Und selbst wenn das im Endeffekt nur je 4 Tuner pro verbauten FBC Tuner sind sind, reicht das allemal :)

Auch hier wieder die offene Frage .. haben sie wirklich 2 FBC-Frontends ?
4 Tuner (4x UB per Einkabel Unicable) reichen doch aus, was braucht man mehr ?

Hans-Jürgen hat geschrieben:Besser wie 2 feste Tuner beim TF 2401, wo nur auf dem gleichen Transponder was aufgenommen werden kann pro Tuner. Kommt ein 3. Transponder hinzu, ist leider Essig.

Ofiziell ist der Topfield 2401 CI+ wohl unicable-tauglich, aber wohl doch nicht so wie es richtig wäre => KLICK
Bleibt wohl nur weiterhin per 2x Legacy zu versorgen ... aber da dieser keine FBC-Frontends hat dann weiterhin so wie oben von ihnen geschrieben, max. 2 Transponder können parallel verwendet werden. ist ja aber auch schon ein uraltes Gerät.

Hans-Jürgen hat geschrieben: :thx auch für die Geduld, ist nicht selbstverändlich.Wäre ihr Shop nicht soweit weg, wäre ich persönlich rumgekommen, hätte viel Stress erspart, weil ich mich vor Ort viel besser ausdrücken kann, was ich eigentlich möchte.

Vorbei kommen ist immer das einfachste, da geht das alles super gut zu erklären und direkt zu zeigen. Aber in einem Forum muss man eben immer genau arbeiten, und vor allem das auch wirklich alles lesen was einem geschrieben und auch verlinkt wird. Den NUR SO kann man das dann ohne 1:1 gegenüber zu sitzen auch zu 100% abhandeln und alles genau bestimmen.


P.S. der JPS0506-8T wurde übrigens soeben geliefert ... leider gibts von dem akt. nur Bilder im neuen Gehäuse, aber in der Auslieferung ist noch der im alten Gehäuse. Technisch ("Innenleben") aber 1:1 gleich.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 8. Mai 2019 11:35

techno-com hat geschrieben:
Hans-Jürgen hat geschrieben:.. mit dem Blech, eine Super idee

Aber kein weiteres Wort dazu :1122
Soll ich jetzt ihre Bestellung so ausliefern wie bestellt oder warten bis wir das hier genau durch haben ?

Ich habe gestern den JPS0506-8T + Zubehör jetzt nicht raus gesendet, wollte hier auf Antwort warten ...

Jetzt hatte ich aber mal Freiraum und habe das mal aufgebaut das sie sehen wie das aussehen würde (nur mit dem JPS0506-8T incl. Netzteil, Erdungsblock und allem anderen drauf was zum "Voraufbau Potentialausgleich" gehören würde.

Sieht dann so aus:
JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_1.jpg
JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_1

JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_2.jpg
JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_2

JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_3.jpg
JultecJPS0506-8T_Lochblech_Potentialausgleich_3

Was wurde hier zusätzlich zu dem verbaut was sie bestellt hatten ?
1x Lochblechplatte 40x40cm (kann auch eine 60x40cm Lochblechplatte werden wenn hier ggf. später noch erweitert werden sollte. Oder auch beides jeweils im Schaltschrank 40x40cm bzw. Schaltschrank 60x40cm - bei denen beiden letzteren wäre das Lochblech incl. im Preis wie auf der Homepage gezeigt, ist aber auch in der Beschreibung jeweils erklärt dort)
1x Erdungsblock 13-fach (auch der kann anders gewählt werden je nach Wunsch des späteren genauen Ausbaus vom System)
5x Patchkabel 30cm (4x LNB + 1x Netzteil)
6x Patchkabel 40cm (Ausgänge)
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 9. Mai 2019 19:17

Sorry, jetzt erst gesehen :1121

Nein, bitte die Bestellung so rauschicken, ggf noch einen Widerstand dabei für den Dur-Line 4-Fachverteiler D4FV.

Ein Kabel bei mir geht direkt in die VU+, das 2. wollte ich aufteilen auf 2 mal Topfield (durchschleifen funktioniert da so nicht bei Unicable) und einmal VU+ Tuner 2. Dort werden halt nur 6 IDs und Frequenzen vergeben. so rein von der Theorie sollte das gehen.

Also Rechnung dabei, wird überwiesen :)

Vielen Dank für die Vorschläge, werde ich gerne annehmen, sieht auch klasse aus. Brauche ich aber jetzt noch nicht.

Beim entgültigen Ausbau brauchen Sie einen Großen Karton :1137
Das werden viele Bauteile und Kabel.

Btw, Pressen oder diese Selbsthaltenden Stecker (Name vergessen, gibt es Z.b. auch von Karhrein, also nicht aufdrehen, das ist murks). Wenn pressen, gibt es eine gute, aber günstige Zange? Oder kann man eine gute auch leihen ? Supergutes Werkzeug macht zwar Sinn wenn man das ewig braucht, aber für die paar Stecker !? :)

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 10. Mai 2019 12:32

Hallo zurück :1119

Hans-Jürgen hat geschrieben:Sorry, jetzt erst gesehen

Geht ja nichts verloren, ich wusste nur eben nicht wie ich weiter verbleiben soll :1122
Hätte ich das einfach so raus gesendet wie sie das bestellt hatten wäre viel nicht dabei gewesen was wichtig ist ... daher habe ich da lieber abgewartet und wollte eine entgültige Klärung haben.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Nein, bitte die Bestellung so rauschicken, ...

:1145 deute ich jetzt wie "so raus senden wie auf dem Bild von mir abgebildet und in der Stückliste aufgelistet" und mach das jetzt auch so ohne Schaltschrank, also nur auf dem Lochblech, da dies so abgebildert war.
Weil eben dabei steht das die Rechnung beigefügt werden soll die sie dann übeweisen.
Hans-Jürgen hat geschrieben:Also Rechnung dabei, wird überwiesen :)

Warum ? Weil meine Frage war:
techno-com hat geschrieben:Soll ich jetzt ihre Bestellung so ausliefern wie bestellt oder warten bis wir das hier genau durch haben ?

Das "nein" von ihnen ist da keine 100%ige Antwort mit der ich was anfangen kann :1137

Hans-Jürgen hat geschrieben:... ggf noch einen Widerstand dabei für den Dur-Line 4-Fachverteiler D4FV.

MIt aufgenommen .....

Hans-Jürgen hat geschrieben:Btw, Pressen oder diese Selbsthaltenden Stecker (Name vergessen, gibt es Z.b. auch von Karhrein, also nicht aufdrehen, das ist murks). Wenn pressen, gibt es eine gute, aber günstige Zange? Oder kann man eine gute auch leihen ? Supergutes Werkzeug macht zwar Sinn wenn man das ewig braucht, aber für die paar Stecker !?

Quelle: der oben genannte Beitrag unter SAT-Anlage umbauen auf JESS
techno-com hat geschrieben:3. statt den Self-Install 4.9er Steckern für das Ören-Kabel empfehle ich dort eher die Cabelcon F-56 CX3 7.0 Quick-Mount
Nicht die "old Style" Lösung mit den Cabelcon Self-Install Steckern also dort ... Quelle: SAT-Anlage Planung Neubau
techno-com hat geschrieben:Brandaktuell :1112
Machen sie das anders, die Self-Install Stecker auf das UV-beständige Koaxkabel drauf zu bekommen ist eine Lebensaufgabe und nicht soooo einfach ... ja, es geht .. aber wirklich schwer.
Besser/beste Lösung:
10x Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7mm) Koaxkabel (wasserdicht) (die "flutschen" gerade zu auf das Kabel drauf ...
Für diese Stecker wird aber eine Kompressionszange benötigt:
F-Stecker Kompressionszange
Hilfreiches Tool weiterhin bei so viele Kabeln/Steckern:
Cabelcon Cable Stripper RG6/59 (Abisolierwerkzeug für Self-Install Stecker)
Ein Video das sowohl das aufbringen/anbringen dieser Stecker auf dem UV-beständigen Koaxkabel zeigt und erklärt + den Cabelcon-Stripper im Einsatz zeigt:
https://youtu.be/35xIpNOXKjk

Das ist eine super günstige Zange (19,90€) die sich auf jeden Fall lohnt und die man benötigt um diese Kompressionsstecker zu montieren.
Montageanleitung Cabelcon Self-Install F-Stecker + QM-Quickmount Kompressions-Stecker
Und die Stecker passen auf nahezu alle Standard-Kabel, lassen sich auch super einfach montieren.
Dazu leg ich auch das entsprechende Abisolierwerkzeug (Cabelcon Kabelstripper für F-Stecker (Cablestripper RG6/59)), mit dem kann das dann jeder recht einfach machen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Vielen Dank für die Vorschläge, werde ich gerne annehmen, sieht auch klasse aus. Brauche ich aber jetzt noch nicht.
Hans-Jürgen hat geschrieben:Beim entgültigen Ausbau brauchen Sie einen Großen Karton
Das werden viele Bauteile und Kabel.

Bitte dann aber mal das wieder lesen was ich hier alles schon erklärt hatte, incl. den Verlinkungen. Sonst fangen wir wieder bei A an und könnten schon bei M sein.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Ein Kabel bei mir geht direkt in die VU+, das 2. wollte ich aufteilen auf 2 mal Topfield (durchschleifen funktioniert da so nicht bei Unicable) und einmal VU+ Tuner 2. Dort werden halt nur 6 IDs und Frequenzen vergeben. so rein von der Theorie sollte das gehen.

Ich kann dazu nichts sagen, vor allem weil ich immer noch glaube das sie gar keine 2 FBC-Frontends in ihrer Box haben das das so möglich wäre wie sie sich das vorstellen.
Warum ? Weil meine Frage von oben:
techno-com hat geschrieben:
Hans-Jürgen hat geschrieben:Der VU+ Ultimo mit 2 FBC Tunern hängt nur Zeitweise dran im 1.OG, weil ich den noch am Kennenlernen bin. Dosen sind keine Verbaut, sondern die Kabel direkt angeschlossen.

Haben sie wirklich 2 FBC-Frontends drin, also 2 Tuner-Bauteile ? Das wären dann 4 F-Anschlüsse an 2 Tuner-Bauteilen !
Das wäre ja total überbestückt dann, so könnte man bis zu 16 Tuner versorgen.
Oder haben sie einfach einen Tuner drin der im Legacy-Betrieb dann ein "Twin-Tuner" ist, aber bei Einkabel-Versorgung per Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 nur EIN FBC-Frontend (so "nur" 8 Tuner zu versorgen).

.... gänzlich unbeantwortet blieb !

Links zu Erklärungen der Tuner-Konfig bei der VU+ Ultimo 4K
Tunerkonfiguration Vu+ Ultimo 4K mit einem DVB-S2 FBC Dual Tuner - Unicable 1 Satellit
Tunerkonfiguration Vu+ Ultimo 4K mit zwei DVB-S2 FBC Dual Tuner - Unicable 1 Satellit
Dateianhänge
Bestellung_Erweiterung_User_Hans-Jürgen.JPG
Bestellung Erweiterung User Hans-Jürgen
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Hans-Jürgen
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 2. Mai 2019 18:30

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon Hans-Jürgen » 27. August 2019 18:59

Hallo, so langsam geht es in die Feinplanung :)

Dazu ein paar Fragen. Der von mir bestellte Jultek JPS0506-8T hat folgende Werte:
Ausgangspegel Multischaltermodus 91 dBµV Ausgangspegel Einkabelmodus 93 dBµV

Kommt dieser Wert da immer raus? Also Egal, was die Schüssel bringt? (Mir ist schon klar, wenn am Eingang zu wenig kommt, kommt hinten auch nix mehr raus :) ) Mir geht es ums rechnen, wieviel dBµV so an den angedachten Dosen herauskommt. Da hier leider nicht der kürzeste Wege genommen werden können, kommt da ordentlich was zusammen an Meter.
Ganz Pauschale Frage: wieviel dBµV min/max soll an der Dose anstehen. Habe hier zwar Beispiele gefunden, hätte aber gerne Werte nach (keine Ahnung) DIN oder so.
Ich würde zumindest Bei mir 4-Fach Dosen nehmen wollen, also 2x Sat (16UB), Kabel TV (hier ist über die Firma meines Schwagers Unitymedia Internet ins Haus gekommen) und DVB-T.
Meine Vu+ Ultimo kann ja alles soweit aufnehmen, es ist aber noch ein Verstärker mit DAB hinzugekommen. Geht das mit so einer Dose, oder sollten das besser 2 sein mit entsprechend Kabel versorgt 1.Dose 2X Sat +Kabel -TV +DVB-T +ggf UKW (das weiß ich noch nicht, ob ich das brauche), 2. Dose nur DAB. Andere Kombinationen, wenn sinnvoller, gerne :)
Was ich überhaupt nicht weiß, was für Dosen generell mit welcher Dämpfung. Was sind das überhaupt für Kriterien, wie man Dosen aussucht. Bei mir im Wohnzimmer generell Enddosen, in den Schlafzimmern Durchgangsdosen (die letzte eine Endose) , in anderen Räumen ähnlich. Dieser Teil der Anlage braucht nicht alles wie in meinem Wohnzimmer zu können (bin der einzige Freak hier :D), wobei sich ja nicht aussließt, trotzdem jeden Raum so wie mein Wohnzimmer zu versorgen.
Wie in meinem ersten Post bitte nur pauschales Antworten, ggf mit ein paar Links zum einlesen. Vielen Dank.
P.S. nicht Böse sein, ich nehme an , generell steht hier alles schon. Nur ist das hier ein Forum, wo Sie gerne und viel verlinken, und zumindest ich den Überblick verliere. Ich bin eher der, der von oben nach unten quasi ein Thema liest. Falls es das hier gibt, auch bitte gerne verlinken:)
Gruß Ha-Jü

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 19358
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 397 Mal
Danksagung erhalten: 474 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erst Provisorium, Später richtig

Ungelesener Beitragvon techno-com » 28. August 2019 11:11

Hans-Jürgen hat geschrieben:Hallo, ...

Hallo zurück :1119

Hans-Jürgen hat geschrieben:.... so langsam geht es in die Feinplanung :)

Wie das jetzt hier ausschaut gehen wir aber gerade zurück auf "Los" und fangen von vorne an ... alles was oben steht ist weiterhin unberücksichtigt obwohl 90% dieser Sachen hier die jetzht wieder kommen dort schon erklärt waren und tlw. sogar auf Bildern zum anschauen gezeigt waren :1122 Wir drehen uns hier weiterhin endlos im Kreis bzw. fangen immer wieder von vorne an mit allem was zuvor schon abgehakt war.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Dazu ein paar Fragen. Der von mir bestellte Jultek JPS0506-8T hat folgende Werte:
Ausgangspegel Multischaltermodus 91 dBµV Ausgangspegel Einkabelmodus 93 dBµV

Kommt dieser Wert da immer raus? Also Egal, was die Schüssel bringt? (Mir ist schon klar, wenn am Eingang zu wenig kommt, kommt hinten auch nix mehr raus :) )

Hier die technischen Datem vom JPS0506-8T
JultecJPS0506-8_technische-Daten.JPG
Jultec JPS0506-8 technische-Daten

Dort steht der Ausgangspegel fix definiert mit einem festen Wert. Wenn er anders wäre würde es heißen "von x bis y ...". Aber das steht dort nicht, daher ist das fix genau so wie es angegeben ist.
Erklärung, auch verlinkt in der Artikelbeschreibung vom Multischalter und zu finden auf der Jultec Homepage:
Technische Infos -> AGC-Funktion (AutoGainControl - automatische Verstärkungsregelung)

Hans-Jürgen hat geschrieben:Ganz Pauschale Frage: wieviel dBµV min/max soll an der Dose anstehen. Habe hier zwar Beispiele gefunden, hätte aber gerne Werte nach (keine Ahnung) DIN oder so.

Ihre Frage hier im Beitrag eingegeben in die Boardsuche sieht so aus => https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=site%3Asatanlagenforum.de+wieviel+db%C2%B5V+min+max+soll+an+der+Dose+anstehen
Dort im Beitrag:

Code: Alles auswählen

Bei DVB-S und DVB-S2 ist der Normpegel nach DIN EN 60728-1 (früher EN 50083-7) festgelegt auf 47-77dbµV (optimale Werte bei DVB-S 50-65dbµV und bei DVB-S2 50-73dbµV)

.. und das abgesehen davon das dort alles weitere dazu erklärt ist, auch vieles mehr zu allen ihren übrigen Fragen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Mir geht es ums rechnen, wieviel dBµV so an den angedachten Dosen herauskommt. Da hier leider nicht der kürzeste Wege genommen werden können, kommt da ordentlich was zusammen an Meter.

"einiges an Meter" müsste mal definiert werden das man etwas dazu sagen kann ... aber sieht man das das Pegelfenster ca. 20-30db groß ist entspricht das einer Kabellänge für Koaxkabel von ca. 100-200m die da sen müssten um eine Berechnung überhaupt anstellen zu müssen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Ich würde zumindest Bei mir 4-Fach Dosen nehmen wollen, ...

In welchem Beitrag wurde eine 4-fach Dose bisher genommen und welche für Unicable ?
Wie ist den überhaupt die GENAUE Kabelverlegung aktuell ? Ohne das zu wissen kann man hier wirklich nur weiter raten, lieber wäre mir aber auf Fragen zu antworten die genau definiert sind. Den nur so kann ich dann auch genau darauf eingehen.

Hans-Jürgen hat geschrieben:... also 2x Sat (16UB), ...

Dazu fehlt eine Frage beantwortet die ich jetzt hier im Verlauf schon 2x mindestens gestellt habe ... ich denke da liegt weiterhin ein riesen Fehler im Verständniss insgesamt vor, aber auch eine totale Überbewertung von "Tunern". Was wirklich möchte man mit 16 Tuner-Versorgungen anfangen ? 15 Programme aufnehmen und eines live schauen (wobei das sogar tlw. mit 8 Tunern schon möglich wäre wenn man auf die interessanten Transponer beschränkt bleibt) .. ? Das ist absolut übertrieben, im Volksmund "mit Kanonen auf Spatzen geschossen".

Hans-Jürgen hat geschrieben:... Kabel TV (hier ist über die Firma meines Schwagers Unitymedia Internet ins Haus gekommen) ....

Sat und Kabel-TV ?

Hans-Jürgen hat geschrieben:.... und DVB-T.

... dazu noch DVB-T2 (DVB-T gibt es nicht mehr) das eh nur frei empfangbar ist mit den ÖR-Sendern, alle privaten Sender aber codiert sind und pro Gerät eine Grundgebühr von ca. 5-7€ im Monat kosten ... ist das wirklich notwendig auch das noch einzubringen ?
Abgesehen von der notwendigen Technik, eine Antenne die irgendwo außen montiert werden muss und dazu noch Stromfresser von Verstärker ...
Wir kommen hier ins absolute übertreiben und ins wirklich total sinnlose ... DAB+ Lösungen => KLICK
Die einfachste Lösung dafür lautet:
1. DAB+ Wurfantenne verwenden vor dem DAB+ Empfänger
2. Internet-Radio nutzen (WLAN sollte ja vorhanden sein für die Empfänger dafür)

Hans-Jürgen hat geschrieben:...., es ist aber noch ein Verstärker mit DAB hinzugekommen. Geht das mit so einer Dose, oder sollten das besser 2 sein mit entsprechend Kabel versorgt 1.Dose 2X Sat +Kabel -TV +DVB-T +ggf UKW (das weiß ich noch nicht, ob ich das brauche), 2. Dose nur DAB. Andere Kombinationen, wenn sinnvoller, gerne :)

Jetzt auch noch UKW und DAB+ ? Das wäre ein Antennenwald der dem von einer Sendeanstalt gleicht .... ein Antennenmast reicht schon nicht mehr aus !
Literatur für terrestrische Signale:
https://de.wikipedia.org/wiki/Terrestrische_%C3%9Cbertragung
https://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzband

Hans-Jürgen hat geschrieben:Was ich überhaupt nicht weiß, was für Dosen generell mit welcher Dämpfung. Was sind das überhaupt für Kriterien, wie man Dosen aussucht. Bei mir im Wohnzimmer generell Enddosen, in den Schlafzimmern Durchgangsdosen (die letzte eine Endose) , in anderen Räumen ähnlich. Dieser Teil der Anlage braucht nicht alles wie in meinem Wohnzimmer zu können (bin der einzige Freak hier :D), wobei sich ja nicht aussließt, trotzdem jeden Raum so wie mein Wohnzimmer zu versorgen.

Bisher dachte ich immer das wir absolut immer nur eine Antennendose pro Strang haben, so wurde hier glaube ich doch von Anfang an im Provisorium schon geplant :1122
Und jetzt kommen Durchgangsdosen ins Spiel ?
Ein genauer Kabelplan von A-Z wird hier fällig, sonst habe ich keine Chance über einen Foren-Beitrag noch weiter durchzublicken.
Weiterhin kopiere ich einfach mal das von oben hier runter das schon alles erklärt und sogar im Bild zeigt:
techno-com hat geschrieben:Wir drehen und im Kreis, ich benötige einfach auch mal präzise Angaben und vor allem Antworten auf die Fragen die ich zwischenzeitlich gestellt hatte :1122
......
......
Siehe z.B. unter Jultec JRS0502-4+4T als Ersatz für Spaun SMS 5807 NF

Bilder-Quelle: Umbau/Erweiterung meiner vorhandenen Sat Anlage
Bild

Bild

Bilder-Quelle: Planung Neuanlage Sat DVB-S2
Bild

Schon dort im Beitrag war übrigens von mir genannt das vieles was ich angefragt hatte in Antwort ihrerseits fehlt, das wurde nie von ihnen weiter behandelt das es eine Antwort mal gegeben hätte.

Hans-Jürgen hat geschrieben:Wie in meinem ersten Post bitte nur pauschales Antworten, ggf mit ein paar Links zum einlesen. Vielen Dank.
P.S. nicht Böse sein, ich nehme an , generell steht hier alles schon. Nur ist das hier ein Forum, wo Sie gerne und viel verlinken, und zumindest ich den Überblick verliere. Ich bin eher der, der von oben nach unten quasi ein Thema liest. Falls es das hier gibt, auch bitte gerne verlinken:)

Dieses Thema von oben nach unten lesen wäre der Anfang den ich empfehle. Dabei eine Liste führen mit Fragen von mir die unbeantwortet blieben, das lesen was ich dazu geschrieben hatte, das überdenken und dann mal das quer verlinkte mit lesen. Erklärt wirklich alles was sie hier jetzt anfragen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde / Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist ) .. Dieser Hinweis weil täglich dutzende Fragen per Email oder per PM über das Forum rein kommen die noch dazu inhaltlich nicht das intus haben das man etwas dazu sagen könnte.

Wichtiger Hinweis: Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen. Dafür sind VOR ORT spezielle und qualifizierte Blitzschutz-Fachkräfte notwendig, Ferndiagnosen für Blitzschutz/Erdung können hier NICHT durchgeführt werden ("wie kann ICH das machen ..." oder ähnlich bringt da nichts).

Diese Signatur wächst von Woche zu Woche und enthält immer mehr grundlegende Inhalte die bitte berücksichtigt werden sollten bei bzw. VOR Anfragen !
100% beantwortet werden können nur Anfragen die auch alle relevanten Teile beinhalten die man benötigt für eine Antwort (genaue Beschreibungen/ Angabe von Herstellern/Typen für vorhandenes Material etc.). Bitte vermeiden Sie Aussagen wie "habe viel gelesen, aber ..." ohne Nennung von dem was Sie gelesen haben - den nur dann kann man auch darauf eingehen was event. unklar ist/war.

Bitte unbedingt vor einem Post lesen => Boardregeln / Datenschutz
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsystemen“