2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Fragen zu Unicable EN50494-/JESS EN50607-Einkabel LNB´s (z.B. Inverto/Dur-Line/Kathrein/GT-Sat) oder zum Technisat DisiCon System.
Akt. können mit Unicable-LNBs max. 1 Satelliten + max. 5-7 Tuner versorgt werden. Für größere Anlagen muss daher auf Unicable-/JESS-Multischalter zurückgegriffen werden, diese werden hier im Forum in einer extra Rubrik "Fragen zu digitalen SAT- Einkabelsytstemen" weiter oben besprochen.
JESS-LNBs (dhello / dCSS) können mittlerweile bis 32 Tuner versorgen.
TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 19. November 2018 20:00

Mit welchen LNBs (notfalls zzgl. Fremdspeisung falls >>300mA) wäre das möglich, um ganz auf DiSEqC und Multischalter zu verzichten, wenn "schüsselnah" auf IPTV umgesetzt wird?

Es sollten sich dann H/V & High/Low blockierungsfrei umschalten und jeweils 4 Transponder aller Polarisationen & Ebenen von 2 Orbitalpositionen gleichzeitig nutzen lassen.

Gerne auch Schüsselempfehlung (Plan: vor Südwand haus- und bodennah wegen Windlast und Blitzschutz) mit Doppelfeed für primär Britenbeam 28.2E + schielend auf 19.2E in "Nordwestbaden ähnlich Heilbronn" (darf fremde Ausleuchtkarte hier verlinkt werden?).
Zuletzt geändert von techno-com am 29. November 2018 13:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Beitrag verschoben in passende Rubrik (von "technische Fragen zu Satanlagen" in "Fragen zu Einkabel-LNBs") + Tags hinzugefügt



Tags:

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 19. November 2018 22:49

Moderation: verschoben in Rubrik für Einkabel-LNBs
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 19. November 2018 23:25

War mir nicht sicher, ob das zu den LNBs sollte, da außer einem Receiver ja noch nicht viel (erste ergo erfahrungsfreie) "Anlage" ausgewählt wurde.

Besagte Karte hast Du mal selbst in Astra 19 + 23 + 28 Grad auf einer Antenne (Visiosat ?) verlinkt: Wäre gerade noch im buchstäblich "grünen Bereich" links der 60cm-Linie.

Sollten dort für 28.2E auch noch Flachantennen (unterstützen JESS? können aber wohl keine 9° zu 19.2E schielen?)
bzw. vermutlich ebenfalls leichter innerhalb 1,5m vor Südwand & 2m unter Trauf unterzubringende
  • WaveFrontier T90 (Hersteller verschwunden oder nur seine Website?) o.ä. oder
  • o.g. Visiosat bzw.
  • Maximum E85 (nicht mehr in lichtgrau?) gut funktionieren
...oder geht ohne Signalqualitäts-/Stabilitätseinbußen nichts über "Vollschüsseln" wie Gilbertini 85 ?

Lassen sich nach Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo (schon zum 1. Unicable noch vor JESS) sogar beide LNBs ohne Einschränkungen auf 1 gemeinsames Koaxialkabel für 2 dann nur innerhalb der Vu+ verbundene FBC-Tuner zusammenführen?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 20. November 2018 10:51

So, jetzt vom PC erst einmal herlich-willkommen

TEN hat geschrieben:War mir nicht sicher, ob das zu den LNBs sollte, da außer einem Receiver ja noch nicht viel (erste ergo erfahrungsfreie) "Anlage" ausgewählt wurde.

Der Betreff der Anfrage lautet "JESS-LNB", also gehört der Beitrag hier rein und nicht in die Rubrik für Standard-Legacy-Aufbauten die sich ja damit überhaupt gar nicht beschäftigt.
Wenn nur in der Rubrik "Technische Fragen zu Satanlagen" bisher gelesen wurde ist klar warum dort nichts gefunden wurde ...

TEN hat geschrieben:Mit welchen LNBs (notfalls zzgl. Fremdspeisung falls >>300mA) wäre das möglich, um ganz auf DiSEqC und Multischalter zu verzichten, wenn "schüsselnah" auf IPTV umgesetzt wird?

Das "soll" gehen, geht aber nur sehr selten und mehr schlecht als recht => Unicable Anlage mit 2 LNBs - Kein Signal
Aber, was soll den hier überhaupt genau gemacht werden ??? Was soll da schüsselnah auf IPTV umgesetzt werden und vor allem wie soll das passieren ?
Ich lese hier etwas von einer VU+ Uno 4k und die wird, wie es Standard ist, ganz normal per Koaxkabel versorgt.
Übrigens hat diese Box max. 1x FBC-Tuner (zahlreiche Beiträge dazu zu finden unter dem Suchlink FBC-Frontend) .... 2 Kabel kann ich an diese Box nur anschließen für eine Standard Legacy Twin-Versorgung ("Twin-Tuner Versorgung"). Boxen mit 2 FBC-Tunern sind nur die Ultimo 4k und die neue Duo 4k die ja aber erst im Dezember kommen wird.
Übrigens ... "JESS E50607" (auch Unicable2, SatCR2, SCR2 oder auch dCSS fälschlicherweise oft genannt) ist ein Begriff mit dem akt. sehr sehr viel um sich geworfen wird, das aber in 99% der Fälle überhaupt gar nicht notwendig ist da Unicable (EN50494) da vollkommen ausreicht wenn man das richtig aufbaut (so das es dann auch funktioniert, zuverlässig).
=> Was ist JESS (Jultec Enhanced Stacking System/DIN EN 50607)?

TEN hat geschrieben:Gerne auch Schüsselempfehlung (Plan: vor Südwand haus- und bodennah wegen Windlast und Blitzschutz) mit Doppelfeed für primär Britenbeam 28.2E + schielend auf 19.2E in "Nordwestbaden ähnlich Heilbronn" (darf fremde Ausleuchtkarte hier verlinkt werden?).
TEN hat geschrieben:Besagte Karte hast Du mal selbst in Astra 19 + 23 + 28 Grad auf einer Antenne (Visiosat ?) verlinkt: Wäre gerade noch im buchstäblich "grünen Bereich" links der 60cm-Linie.

Was dort verlinkt schon ist kann natürlich auch hier rein.
http://sat.beitinger.de/astra_2d.html

TEN hat geschrieben:Sollten dort für 28.2E auch noch Flachantennen (unterstützen JESS? können aber wohl keine 9° zu 19.2E schielen?)

Keine Ahnung was damit gemeint ist ? Flachantenne, JESS, 9 Grad ?

TEN hat geschrieben:bzw. vermutlich ebenfalls leichter innerhalb 1,5m vor Südwand & 2m unter Trauf unterzubringende

Erdungsvorschriften beachten => Erdung Satellitenanlage / Antennenmast + Potentialausgleich

TEN hat geschrieben:
  • WaveFrontier T90 (Hersteller verschwunden oder nur seine Website?) o.ä. oder
  • o.g. Visiosat bzw.
  • Maximum E85 (nicht mehr in lichtgrau?) gut funktionieren
...oder geht ohne Signalqualitäts-/Stabilitätseinbußen nichts über "Vollschüsseln" wie Gilbertini 85 ?

Also Grundlage: es soll Astra 19.2 Grad Ost + Astra 28.2 Grad Ost (BBC und Co KG) empfangen werden ?
T90 - zu groß wenn man wirklich im "grünen Bereich" ist.
Maximum T85 - würde ich nicht nehmen, auch weil sie dann farblich nicht passt (die "Original" gibt es nur in anthrazit)
Visiosat BIG BISAT Antenne - wäre in der engeren Auswahl und sehr gut geeignet
Aber geht auch mit der Gibertini SE 85 OP => Aufrüstung für UK Empfang
Bild

TEN hat geschrieben:Lassen sich nach Unicable mit Jultec JPS0501-8TN - Vu+ Duo (schon zum 1. Unicable noch vor JESS) sogar beide LNBs ohne Einschränkungen auf 1 gemeinsames Koaxialkabel für 2 dann nur innerhalb der Vu+ verbundene FBC-Tuner zusammenführen?

1. verstehe ich hier kein Wort :1122 das ist ein uralter Beitrag der sich gar nicht mit 2 Satelliten beschäftigt ...
2. hat ihre Box nur ein FBC-Frontend (siehe Erklärung oben)
3. wenn man das richtig macht, aber dafür fehlt mir akt. jeder Ansatz da ich nicht verstehe was überhaupt mit "wenn "schüsselnah" auf IPTV umgesetzt wird?" gemeint ist bzw. was hier allgemein der volle Plan ist, dann geht das recht simpel per 2x Breitband-LNB (2 Satelliten - pro LNB je 2 Koaxkabel).
Siehe dazu unter Inverto Breitband-LNB SP-IDLP-WDB01-OOPRO-OPP (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie) .. da fangen zahlreiche Beiträge an die solche 2-Satelliten-Aufbauten mit Breitband-LNB-Versorgung genau aufzeigen und von A-Z genau erklären.
Aber ich weiß akt. hier nicht was überhaupt für ein Multischalter in Frage kommen sollte, ich versteh einfach nicht was hier die Planung genau ist... von daher immer eine Zeichnung anfertigen und zum Beitrag mit einstellen. Es gibt da genug Beispiele in allen Beiträgen, einfach mal ein wenig lesen um sich einen Gesamtüberblick mal zu machen was alles möglich ist überhaupt. Sehr schön dazu der Beitrag unter z.B. Alle Komponenten ersetzen (EFH) - JESS, terrestrisch, Ethernet over Coax

Ein Beitrag der von JESS-LNB (dCSS-Technik) auf einen sauberen Aufbau kommt => Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2

Ebenfalls sehr schön => Solide Komponenten?
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

Re: 2 JESS-LNBs direkt an FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 20. November 2018 23:48

techno-com hat geschrieben:Der Betreff der Anfrage lautet "JESS-LNB", also gehört der Beitrag hier rein und

Vielen Dank für die Antwort & Einordnung! Sorry wenn ich bei den allerersten Posts und ohne eigene Satanlage etwas unrichtig einsortiert bzw. noch nicht gefunden hatte.

techno-com hat geschrieben:Das "soll" gehen, geht aber nur sehr selten und mehr schlecht als recht

Im von Dir & raceroad besprochenen Fall Unicable Anlage mit 2 LNBs - Kein Signal liest man von Samsung-Besonderheiten und erforderlichem Power-Inserter für die LNBs: Plane ich ja auch für Betrieb an Vu+ Uno 4K schon mal ein, falls die LNBs auch heute noch zu stromhungrig werden.

Übrigens hat diese Box max. 1x FBC-Tuner... 2 Kabel kann ich an diese Box nur anschließen für eine Standard Legacy Twin-Versorgung ("Twin-Tuner Versorgung"). Boxen mit 2 FBC-Tunern sind nur die Ultimo 4k und die neue Duo 4k die ja aber erst im Dezember kommen wird.

Das hatte ich mißverstanden, da selbst noch keine in Betrieb und zu oft von Doppeltuner statt Tuner mit 2 F-Anschlüssen gelesen.

"JESS E50607" (auch Unicable2, SatCR2, SCR2 oder auch dCSS fälschlicherweise oft genannt) ist ein Begriff mit dem akt. sehr sehr viel um sich geworfen wird, das aber in 99% der Fälle überhaupt gar nicht notwendig ist da Unicable (EN50494) da vollkommen ausreicht wenn man das richtig aufbaut (so das es dann auch funktioniert, zuverlässig).

Die Idee ist, mit den 8 virtuellen Tunern der Vu+ Uno 4K eben 2 Satelliten zu empfangen und ins LAN zu streamen (das fast bis zum Aufstellort reicht).
An Unicable (in erster oder eben zweiter Version) denke ich dabei, um die beiden LNBs auf möglichst aktuellem Stand, d.h. ggf. einfach um weitere(n) Receiver erweiterbar, mit minimalem Komponenten- und Verkabelungsaufwand zu betreiben.
Könnte man also sogar ohne Einschränkungen (außer erforderlichenfalls Zusatznetzteil) 2 Unicable-LNBs über ein gemeinsames Koaxkabel an nur 1 Eingang der Vu+ Uno 4K führen, die dann jeweils alle 4 ZF-Ebenen beider Satelliten nutzen kann?

TEN hat geschrieben:Gerne auch Schüsselempfehlung (Plan: vor Südwand haus- und bodennah wegen Windlast und Blitzschutz) mit Doppelfeed für primär Britenbeam 28.2E + schielend auf 19.2E in "Nordwestbaden ähnlich Heilbronn" ... laut Ausleuchtkarte http://sat.beitinger.de/astra_2d.html gerade noch im buchstäblich "grünen Bereich" links der 60cm-Linie ...
Sollten dort für 28.2E auch noch Flachantennen reichen?

Gemeint war, ob es auch flache Bauformen gibt, die dort gut den Britenbeam von Astra 2 empfangen können (werden ja oft als >=80cm entsprechend beworben) - oder gar zugleich noch den 9° weiter liegenden Astra 3 auf 19,2°O (erschien mir ohne 2. Schüssel unwahrscheinlich, wollte aber mal fragen, um keine Wunder auszuschließen).

techno-com hat geschrieben:Also Grundlage: es soll Astra 19.2 Grad Ost + Astra 28.2 Grad Ost (BBC und Co KG) empfangen werden ?

Ja, Südwand zeigt quasi exakt auf 28,2°O - den lassen wir uns in dieser Empfangslage natürlich ungern entgehen.
19,2°O dürfte den Rest ja gut abdecken (aktuell kein Bedarf nach 13°O & 42°O absehbar; BIG BISAT hätte dafür ggf. Reserven).
Hoffe ich hatte genug gelesen, um einigermaßen sinnvolle Schüsseln zu nennen.

techno-com hat geschrieben:Visiosat BIG BISAT Antenne - wäre in der engeren Auswahl und sehr gut geeignet
Aber geht auch mit der Gibertini SE 85 OP

Wollen möglichst nah vor die Wand wegen Niederschlags-, Wind- und Blitzschutz: Hat die BIG BISAT deutlich weniger Bautiefe als die Gilbertini?
Liegen diese beiden Satelliten für BISAT G2 zu weit auseinander?

techno-com hat geschrieben:recht simpel per 2x Breitband-LNB (2 Satelliten - pro LNB je 2 Koaxkabel).
Siehe dazu unter Inverto Breitband-LNB SP-IDLP-WDB01-OOPRO-OPP (Wideband / Whole Band - für z.B. Jultec a²'CSS Technologie) .. da fangen zahlreiche Beiträge an die solche 2-Satelliten-Aufbauten mit Breitband-LNB-Versorgung genau aufzeigen und von A-Z genau erklären.

Müsste ich dann nicht 2 Kabel pro LNB weiter- und zusammenführen?
Zuletzt geändert von techno-com am 21. November 2018 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Formatierung und Quotes angepasst / aufgeräumt

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 21. November 2018 11:36

TEN hat geschrieben:Sorry wenn ich bei den allerersten Posts und ohne eigene Satanlage etwas unrichtig einsortiert bzw. noch nicht gefunden hatte.

Was hat das "ohne eigene Satanlage" damit zu tun ? Genau dafür gibt es ja das Forum das man hier das richtige findet :1122
Falsche Rubrik beim einstellen eines Beitrages zeigt aber meist auf das nicht viel vorab gelesen wurde und einfach irgendeine Rubrik für die Anfrage genommen wird bzw. das auch in dieser Rubrik zuvor nur gelesen wurde die für die Anfrage dann auch verwendet wird .. und da war eben die zuerst gewählte Rubrik genau die wo man zu diesem Thema dann auch nichts finden konnte da sie absolut andere Anlagen-Aufbauten beschreibt/sich damit befasst.

TEN hat geschrieben:Im von Dir & raceroad besprochenen Fall Unicable Anlage mit 2 LNBs - Kein Signal liest man von Samsung-Besonderheiten und erforderlichem Power-Inserter für die LNBs: Plane ich ja auch für Betrieb an Vu+ Uno 4K schon mal ein, falls die LNBs auch heute noch zu stromhungrig werden.

Und in jedem anderen Beitrag wird erklärt das sogar Anlagen mit nur einem dieser dCSS-LNBs (bzw. auch sehr oft mit dCSS-Multischaltern) nicht richtig funktionieren, und diese waren in dem von mir oben verlinkten Beitrag auch noch einmal verlinkt, z.B.:
Umstellung von Kabel-TV auf UniLNB, die 2te.
Kabel auf Sat mit dem Dur-Line UK 124 Unicable 2
Austausch Twin bzw Quad-LNB (3 oder sogar 4 Anlagen damit und keine funktioniert zufriedenstellend)
Fusion Kabel & Sat zu Unicable (2-FMH)
Erweiterung Unicable-Anlage auf 2 Satelliten (mit einem dCSS-Multischalter und genauer Beschreibung vom dCSS-Problem)

TEN hat geschrieben:Die Idee ist, mit den 8 virtuellen Tunern der Vu+ Uno 4K eben 2 Satelliten zu empfangen und ins LAN zu streamen (das fast bis zum Aufstellort reicht).

Dazu fehlt mir immer noch, trotz Nachfrage, die genaue Erklärung wie das gehen soll oder überhaupt wie das mit welchen Komponenten über LAN gemacht werden soll !?
Jetzt verstehe ich das akt. sogar so das das SAT-Signal per LAN zum Receiver gebracht werden soll ? Wie soll das gehen ? Den jetzt steht hier das LAN bis zum "Aufstellort" steht, sagt mir jetzt das es auf dem Weg per LAN zu dem VU+ Receiver gebracht werden soll ? Aber die FBC-Frontends benötigen einfach mal das Signal per Koax ....
Mir fehlen einfach viele Antworten auf Fragen zu mir, so auch auf diese Sache hier die mir weiterhiin absolut unklar ist wie/was da der Plan ist und wie die Umsetzung sein soll. Alles viel zu Allgemein umschrieben, damit kann ich hier nicht sehr viel anfangen... ich brauche genaue Daten !

TEN hat geschrieben:An Unicable (in erster oder eben zweiter Version) denke ich dabei, um die beiden LNBs auf möglichst aktuellem Stand, d.h. ggf. einfach um weitere(n) Receiver erweiterbar, mit minimalem Komponenten- und Verkabelungsaufwand zu betreiben.

An LNBs (Einkabel dCSS LNBs) denkt man meist wegen dem Preis, aber wer dann die Problematik mal hier genau erliest kann sehr schnell und gut erklärt schnell feststellen das günstige Aufbaten nicht immer auch super funktionieren .... viel ist nicht immer gut => Problem: "Viel hilft viel" + Problem: Fernspeisung
Mehr dazu auch unter diesem Suchlink: KLICK

TEN hat geschrieben:Könnte man also sogar ohne Einschränkungen (außer erforderlichenfalls Zusatznetzteil) 2 Unicable-LNBs über ein gemeinsames Koaxkabel an nur 1 Eingang der Vu+ Uno 4K führen, die dann jeweils alle 4 ZF-Ebenen beider Satelliten nutzen kann?

Jetzt ist es wieder ein Koaxkabel zur VU+ Box, ich blicke wirklich nicht mehr richtig durch .... genau aus dem Grund das der andere im Forum gegenüber durchblickt sind Zeichnungen/Skizzen von der genauen Planung immer sehr wichtig ....
Aber auch zu dieser erneuten Fraga noch einmal => diese Box hat nur EINEN FBC-Tuner (ein FBC-Frontend) und daher ist das nicht möglich.

TEN hat geschrieben:Gemeint war, ob es auch flache Bauformen gibt, die dort gut den Britenbeam von Astra 2 empfangen können (werden ja oft als >=80cm entsprechend beworben) - oder gar zugleich noch den 9° weiter liegenden Astra 3 auf 19,2°O (erschien mir ohne 2. Schüssel unwahrscheinlich, wollte aber mal fragen, um keine Wunder auszuschließen).

Selfsat H50DQ Antenne .... die wohl einzige in der passenden Größe mit Quattro-LNB eingebaut. Aber wie würde das ausschauen davon 2 oder sogar mehr Antennen nebeneinander hängen zu haben, meiner Meinung nach nicht so gut wie eine normale Antenne (die dann sogar uni-solo 1,2 oder sogar 4 Satelliten empfangen würde).

TEN hat geschrieben:... (aktuell kein Bedarf nach 13°O & 42°O absehbar; BIG BISAT hätte dafür ggf. Reserven).

.. und dann 4 dCSS-LNBs ? Nicht möglich ....
WENN dann muss man so etwas vorab richtig planen und gleich auch einen Multischalter nehmen der bis zu 4 Sats verarbeiten könnte ... per Breitband-Versorgung dann ein Jultec JPS09xx/JRS09xx Multischalter.

TEN hat geschrieben:Wollen möglichst nah vor die Wand wegen Niederschlags-, Wind- und Blitzschutz: Hat die BIG BISAT deutlich weniger Bautiefe als die Gilbertini?

Ein Dach über der Antenne schützt diese nicht vor Niederschlag, den der kommt quer rein und nicht immer nur von oben. Regen macht der Antenne und den LNBs, vorausgesetzt man verwendet dort auch wasserdichte Stecker, nichts aus.
Von der Bautiefe werden sich beide Antenne nichts geben.

TEN hat geschrieben:Müsste ich dann nicht 2 Kabel pro LNB weiter- und zusammenführen?

Das hatte ich oben dazu geschrieben:
techno-com hat geschrieben:3. wenn man das richtig macht, ....., dann geht das recht simpel per 2x Breitband-LNB (2 Satelliten - pro LNB je 2 Koaxkabel).

Welchen Beitrag von denen zu Breitband-LNB Versorgung haben sie den gelesen ?
Oben verlinkt => Alle Komponenten ersetzen (EFH) - JESS, terrestrisch, Ethernet over Coax
Im ersten Beitrag ganz oben dieses Bild:
Bild
Da sieht man schon das pro LNB 2 Kabel notwenig sind.

Artikelbeschreibung von einem Breitband-LNB, erste Sätze dort:
Das DUR-line +Ultra WB2 Wideband LNB / Breitband LNB gehört zu der neuesten Generation von LNBs.
Statt der bisherigen vier Ausgänge für die einzelnen Ebenen werden hier nur noch zwei Ausgänge benötigt.
Bei diesem neuartigen LNB wird pro Ausgang jeweils das komplette vertikale bzw. horizontale Band (High und Low) übertragen.
Somit werden pro Satellit nur noch zwei Ableitungen von der Antenne bis zum Multischalter benötigt.


Bild vom Breitband-LNB, 2 Ausgänge:
Breitband-LNB_Ausgaenge.JPG
Breitband-LNB_Ausgaenge
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 24. November 2018 10:29

techno-com hat geschrieben:Was hat das "ohne eigene Satanlage" damit zu tun ? Genau dafür gibt es ja das Forum das man hier das richtige findet :1122

Vor der ersten halt man halt andere und seltener in korrekter Fachsprache formulierte Fragen als nach der dritten :1110 und vielleicht erst mal auch die "falschen" (etwaige Tabuthemen also allenfalls versehentlich angesprochen).

techno-com hat geschrieben:in jedem anderen Beitrag wird erklärt das sogar Anlagen mit nur einem dieser dCSS-LNBs (bzw. auch sehr oft mit dCSS-Multischaltern) nicht richtig funktionieren

Also Erfahrungssache ggü. Herstellerangaben - aber haben diese LNBs andere/prinzipielle Probleme außer Größe (9° Abstand wohl unkritischer) und Bedarf >400mA (ggf. also Zusatzversorgung) ?

techno-com hat geschrieben:
TEN hat geschrieben:Die Idee ist, mit den 8 virtuellen Tunern der Vu+ Uno 4K eben 2 Satelliten zu empfangen und ins LAN zu streamen (das fast bis zum Aufstellort reicht).

Dazu fehlt...die genaue Erklärung wie das gehen soll oder überhaupt wie das mit welchen Komponenten über LAN gemacht werden soll !? ...die FBC-Frontends benötigen einfach mal das Signal per Koax

So ist's auch gedacht, große Künstler v.a. für maßstabsgetreue Skizzen sind aber andere.
Dennoch mein Versuch zur Veranschaulichung der baulichen Lage:
Sat_situation.png

Der eingezeichnete Aufstellungsort ist unter Traufkante und im Windschatten weitgehend schneefrei; die gelb markierte Ausweichposition auf der Garage wäre wesentlich witterungsexponierter und zwischen ungünstigerer Bebauung und Vegetation.

techno-com hat geschrieben:unklar ist wie/was da der Plan ist und wie die Umsetzung sein soll. Alles viel zu Allgemein umschrieben, damit kann ich hier nicht sehr viel anfangen... ich brauche genaue Daten !

Der Aufbau im Haus (Raum hinter Außenwand mit der Schüssel; Modell & LNBs noch zu entscheiden) ist dann wie folgt angedacht:
Sat_setup.png


techno-com hat geschrieben:normale Antenne (die dann sogar uni-solo 1,2 oder sogar 4 Satelliten empfangen würde).
4 dCSS-LNBs ? Nicht möglich ... vorab richtig planen und gleich auch einen Multischalter nehmen der bis zu 4 Sats verarbeiten könnte

IP-Verteilung für Live-TV & Aufnahmen (wie weiland beim VDR) würde für üblicherweise 3-5 Personen im Haus zunächst mal reichen.
Zusätzliche(n) Unicable(1/2)-Receiver ergänzend zur Vu+ Uno 4K anzuschließen (z.B. soweit in neuerem TV vorhanden), wäre eine Option in weiterem Ausbau:

techno-com hat geschrieben:
TEN hat geschrieben:An Unicable (in erster oder eben zweiter Version) denke ich dabei, um die beiden LNBs auf möglichst aktuellem Stand, d.h. ggf. einfach um weitere(n) Receiver erweiterbar, mit minimalem Komponenten- und Verkabelungsaufwand zu betreiben.
TEN hat geschrieben:Könnte man also sogar ohne Einschränkungen (außer erforderlichenfalls Zusatznetzteil) 2 Unicable-LNBs über ein gemeinsames Koaxkabel an nur 1 Eingang der Vu+ Uno 4K führen, die dann jeweils alle 4 ZF-Ebenen beider Satelliten nutzen kann?

Jetzt ist es wieder ein Koaxkabel zur VU+ Box, ich blicke wirklich nicht mehr richtig durch .... genau aus dem Grund das der andere im Forum gegenüber durchblickt sind Zeichnungen/Skizzen von der genauen Planung immer sehr wichtig ....
Aber auch zu dieser erneuten Fraga noch einmal => diese Box hat nur EINEN FBC-Tuner (ein FBC-Frontend) und daher ist das nicht möglich...
neueste Generation von LNBs: Statt der bisherigen vier Ausgänge für die einzelnen Ebenen werden hier nur noch zwei Ausgänge benötigt...
pro LNB 2 Kabel notwenig

Ist hoffentlich verzeihlich, dass ich keine zeichnerische Begabung behaupten kann und ohne obige Einschränkungen zu kennen (froh sie so vor Aufbau zu erfahren!) folgende Angaben erst mal anders verstehen musste:
Der Hersteller selbst spricht unter https://vuplus.de/produkte/detail/uno-4k/?p=8 vom "DVB-S2 FBC Twin Tuner: besitzt acht Demodulatoren. Bei zwei herkömmlichen Sat-Zuleitungen, wie beispielsweise mit einem Twin-LNB, ist der Tuner mit zwei herkömmlichen und sechs zusätzlichen Tunern, die im Durchschleifbetrieb arbeiten, vergleichbar."
Folgende Varianten werden präsentiert:
Tunerkonfiguration_Vu%2B_Uno_4K_mit_einem_DVB-S2_FBC_Dual_Tuner#DVB-S2_FBC-Tuner
Tunerkonfiguration_Vu%2B_Uno_4K_mit_einem_DVB-S2_FBC_Dual_Tuner#ein_Kabel_vom_LNB_oder_Multischalter_.28zwei_Satpositionen.29
Tunerkonfiguration_Vu%2B_Uno_4K_mit_einem_DVB-S2_FBC_Dual_Tuner#zwei_Kabel_vom_LNB_oder_Multischalter_.28zwei_Satpositionen.29
Tunerkonfiguration_Vu%2B_Uno_4K_mit_einem_DVB-S2_FBC_Dual_Tuner#Unicable_.2F_JESS_f.C3.BCr_zwei_Satpositionen
Wenn sie also in der Praxis gar nicht umsetzbar sein sollten: Ist "Twin-" bzw. "Dual-Tuner" mißverständlich formuliert oder nur eine ZF-Ebene und nicht Orbital- mit "Satposition" gemeint?

techno-com hat geschrieben:
TEN hat geschrieben:Hat die BIG BISAT deutlich weniger Bautiefe als die Gilbertini?

Ein Dach über der Antenne schützt diese nicht vor Niederschlag, den der kommt quer rein und nicht immer nur von oben...
Von der Bautiefe werden sich beide Antenne nichts geben.

Wenn mehr als 2 Satelliten per Unicable nicht realisierbar sind, hätte die BIG BISAT dann ja allenfalls den Vorteil (in Böschung vor Fenstern) geringerer Höhe - oder ist die Gilbertini empfangsstärker?

TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 28. November 2018 22:51

Um sicherzugehen, dass ich nicht durch mehr Lesen weniger verstehe:
Beitrag der von JESS-LNB (dCSS-Technik) auf einen sauberen Aufbau kommt (Dur-Line UK 124 Unicable 2)...wollte zunächst ja nur 1 Kabel ab LNB verwenden.
Mir ist noch nicht wirklich klar, warum man das (gegenwärtig oder grundsätzlich?) lassen sollte, selbst wenn Koax nur wenige Meter durch die Wand und nicht durchs ganze Haus geht.
Auch die Modelle unter Einkabel-LNBs und z.B. Maclean MCTV-761/2 versprechen mit einem Kabel auszukommen und sogar weitere(s) als Legacy-Anschluss bereitzustellen (was wohl für die Justage ebenfalls nützlich sein kann).
Gibt es aktuell zuverlässige LNBs zum Betrieb ohne Multischalter tatsächlich nur mit 4 Quattro- oder eben 2 Wideband-Ableitungen, wie in http://www.jultec.de/gloss_CSS_config_WB.html verzeichnet?
Dass 32 UBs à 50 MHz zuviel für knapp über ein GHz Bandbreite sind, ist in https://www.satshop-heilbronn.de/DUR-line-75-Select-Alu-Multifeedhalter-2-fach natürlich erklärt und es sind ja auch 8 eingeplant (max. erweiterbar auf 16 da Potential für 2 weitere Satelliten bei Bedarf und daher eben nicht gleich mit Beschränkung auf Unicable 1 gedacht).

VU+ Uno 4K (UHD Receiver mit FBC-Tuner für DVB-S2 / DVB-C) verstehe ich so, dass dies möglich sein sollte: "Im SCR-Einkabel-Betrieb (Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 Versorgungen) mit 8 vergebenen Frequenzen entspricht dies 8 herkömmlichen Tunern die freie Wahl in der Programmwahl haben (für live schauen, Aufnahmen oder streamen)."
Zumindest nach meinen DVB-C-Erfahrungen sehe ich bei Vu+ auch einige Vorteile gegenüber Digital-Devices Octopus NET-V2 Max M4-SATIP-Netzwerktuner oder Triax TSS 400 SAT>IP.
Geht das in der Praxis nicht oder nur mit a²CSS?

Um auch den im 1. o.g. Beitrag verwendeten Dur-Line Select 85/90 Antenne mit Dur-Line Select Multifeedhalter 2-fach nicht auszuschließen: Wäre dieser gegenüber anderen vorteilhaft oder am Standort nur überdimensioniert?

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. November 2018 12:42

TEN hat geschrieben:Um sicherzugehen, dass ich nicht durch mehr Lesen weniger verstehe:

Ich blick hier nicht mehr durch, das ist ein kreuz und quer ... kommt selten vor, aber das ist wirklich alles sehr sehr unverständlich und alles meiner Meinung nach schon oben erklärt bzw. verlinkt in Beiträge die das alles haarschaft erklären - wirklich von A-Z :1122
"viel gelesen" lese ich hier oft, aber ich bin mir da immer sehr unsicher wenn das dann ein Beitrag wie dieser hier wird der immer und immer wieder gleiche Sachen anfragt und Sachen die in dem dann sogar verlinkten Beitrag - dort genau erklärt - wieder erneut anfragen.

TEN hat geschrieben:Beitrag der von JESS-LNB (dCSS-Technik) auf einen sauberen Aufbau kommt (Dur-Line UK 124 Unicable 2)...wollte zunächst ja nur 1 Kabel ab LNB verwenden.

Ein super Beitrag der GENAU alles erklärt (auch warum man so auf einen "sauberen Aufbau kommt" der dann auch funktioniert) ...
Und dieser Aufbau ist dann NICHT mit einem Einkabel-LNB nach dCSS, sondern ist dann mit einem Multischalter ... in Klammer, was sie hier schreiben, klingt das als hätten sie das nicht bis zum Ende gelesen und daher nicht gesehen das die Planung anfangn mit dCSS-LNB am Ende dann ein Multischalter war ?
Siehe Bilder:
1. Planung
Bild
2. die Umsetzung dann
Bild
Und das sogar mit einer End-Einkaufsliste dann dort:
Bild
Was sie aber planen "wollen" (1 Kabel Sparversion, einfacher Aufbau ohne Aufwand, so günstig wie nur möglich) und was dann sinnvoll/100% funktionsfähig ist in der Umsetzung bleibt klar ... vor allem da sie mit einem Kabel (warum Kabel sparen wenn man doch genau erlesen kann was diese Aufbauten dann für Probleme bereiten ? Ist das wirklich so teuer und unmöglich etwas richtig zu machen nur weil man dann mehr als 1 Kabel da runter benötigt ?) da machen möchten (für 1, 2 oder 4 Satelliten, einmal so und dann wieder so ... viel empfangen wollen bedarf eben auch einem Mehraufwand) ist tlw. gar nicht möglich .. aber das hatten wir alles schon vorab alles :1122 In vielen Beiträgen, alle verlinkt, die aufzeigen was dabei raus kommt und nur Probleme bei den Usern die das so gemacht haben tlw. vorliegen .... das sollten sie lesen, dann haben sie auch von Usern hier die Bestätigung was genau Sache ist.

TEN hat geschrieben:Mir ist noch nicht wirklich klar, warum man das (gegenwärtig oder grundsätzlich?) lassen sollte, selbst wenn Koax nur wenige Meter durch die Wand und nicht durchs ganze Haus geht.

Siehe zuvor ... weil es funktionieren soll, zu 100% und nicht nur billig sein soll ...genug Beiträge verlinkt die das doch aufzeigen, ich denke sie haben noch nicht einmal den unter Austausch Twin bzw Quad-LNB gelesen wo EIN User gleich von 3 oder sogar 4 Anlagen berichtet die einfach aufgebaut sind, richtig aufgebaut sind und dann denoch riesen Probleme machen.

TEN hat geschrieben:Auch die Modelle unter Einkabel-LNBs und z.B. Maclean MCTV-761/2 versprechen mit einem Kabel auszukommen und sogar weitere(s) als Legacy-Anschluss bereitzustellen (was wohl für die Justage ebenfalls nützlich sein kann).

Ich glaube auch da haben sie von diesen Einkabel-LNBs die Legacy dabei haben nicht viel gelesen ... den das sind alles durch die Bank weg nur Unicable-LNB mit max. 4 UBs an ihrem CSS-Ausgang ... es gibt KEINE dCSS-LNBs mit einem oder sogar mehr Legacy-Ausgängen.
Einer der neuesten Beiträge hier in dieser Rubrik behandelt das sogar gerade => bestehende SAT- und Kabelanlage auf UNICABLE
Sogar ihr Amazon-UK-LNB ("Maclean MCTV-762 LNB Unicable Sat Quad Converter Satellite SCR (Single)") das sie hier nennen hat in der Beschreibung stehen:
High-quality satellite converter ▶ 6x receiver - 2x Legacy 4xSCR

Abgesehen davon das man, um nur diese Minimal-Lösung zu nutzen, dann 3 Koaxkabel benötigen würde und das eine aus ihrer Planung noch nicht einmal da ausreicht.

TEN hat geschrieben:Gibt es aktuell zuverlässige LNBs zum Betrieb ohne Multischalter tatsächlich nur mit 4 Quattro- oder eben 2 Wideband-Ableitungen, wie in http://www.jultec.de/gloss_CSS_config_WB.html verzeichnet?

1. das es KEINE "zuverlässigen" LNBs gibt die ohne Multischalter auskommen behandeln wir hier in diesem Beitrag jetzt gefühlt das 20. Mal
2. wo ist in dem Beispiel von Jultec ein LNB das ohne Multischalter auskommt ?

TEN hat geschrieben:Dass 32 UBs à 50 MHz zuviel für knapp über ein GHz Bandbreite sind, ist in https://www.satshop-heilbronn.de/DUR-line-75-Select-Alu-Multifeedhalter-2-fach natürlich erklärt ....

Wo in der Artikelbeschreibung eines 2-fach Multifeedhalters für eine Dur-Line Antenne das erklärt wird bleibt mir fraglich :1122
Haben sie ihren Beitrag vor dem Absenden mal Korrektur-gelesen ? Ich habe hier übrigens ein paar Anpassungen in ihrem Beitrag vorgenommen, da war ja 30% nur bestehend aus direkten Hyperlinks (https://www.xyz) und sehr unübersichtlich .. habe jetzt die Hyperlinks mit dem Code dafür alle versehen und Artikel im Rein-Namen geschrieben und den Hyperlink da einfach darüber gelegt das man gleich weiß um welchen Artikel es geht ohne drauf klicken zu müssen.

TEN hat geschrieben:.... und es sind ja auch 8 eingeplant (max. erweiterbar auf 16 da Potential für 2 weitere Satelliten bei Bedarf und daher eben nicht gleich mit Beschränkung auf Unicable 1 gedacht).

Oben war noch von LNBs mit Legacy die Rede (max. 4 UBs) und jetzt wieder 8 oder 16 sogar ...
Wie ein Aufbau ausschaut der 100% funktioniert, und NUR darauf berate ich hier (wenn der Gegenüber mitmacht auch recht einfach alles zu verstehen), ist jetzt mehr als einmal erklärt und wird sogar in dem Beitrag den sie wohl gelesen/angelesen haben genau erklärt. Mit Quattro-LNB, mit Breitband-LNB etc., aber NIE ohne einen Multischalter.

TEN hat geschrieben:VU+ Uno 4K (UHD Receiver mit FBC-Tuner für DVB-S2 / DVB-C) verstehe ich so, dass dies möglich sein sollte: "Im SCR-Einkabel-Betrieb (Unicable EN50494 bzw. JESS EN50607 Versorgungen) mit 8 vergebenen Frequenzen entspricht dies 8 herkömmlichen Tunern die freie Wahl in der Programmwahl haben (für live schauen, Aufnahmen oder streamen)."

Ja, genau das können die FBC-Tuner/FBC-Frontends ... steht hier im Forum aktuell in 317 Beiträgen erklärt => KLICK

TEN hat geschrieben:Zumindest nach meinen DVB-C-Erfahrungen sehe ich bei Vu+ auch einige Vorteile gegenüber Digital-Devices Octopus NET-V2 Max M4-SATIP-Netzwerktuner oder Triax TSS 400 SAT>IP.
Geht das in der Praxis nicht oder nur mit a²CSS?

Ich habe wirlich keine Ahnung was sie da jetzt mit DVB-C, einem Satreceiver, mit Sat>IP Geräten und dann noch mit der "Technik" a²CSS meinen ? Das sind doch 4 verschiedene Sachen die hier auf einen Haufen zusammengeworfen werden ?

TEN hat geschrieben:Um auch den im 1. o.g. Beitrag verwendeten Dur-Line Select 85/90 Antenne mit Dur-Line Select Multifeedhalter 2-fach nicht auszuschließen: Wäre dieser gegenüber anderen vorteilhaft oder am Standort nur überdimensioniert?

Das kommt drauf an was sie hier am Ende, finden wir eines hier einmal, für Satelliten empfangen möchten ... 1, 2 oder sogar 4 ? Welche ? Die Antenne ist einfach nur davon abhängig was für Satelliten und vor allem auch wie viele empfangen werden sollen.

P.S. schreiben sie mit diesem Vorhaben gerade im VU+ Forum, dort ist akt. ein Beitrag der mit den Anfragen diesem hier extrem ähnelt und wo auch von Unicable-LNBs mit nur 4 UBs dir Rede ist + ist ja sogar gleicher User-Name .. dort hat wohl keiner gemerkt was die Ansprüche sind mit 8/16UBs und das damit gar nicht geht.
Unicable / Anzahl freier Tuner
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

TEN
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 19. November 2018 19:31

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon TEN » 29. November 2018 16:36

techno-com hat geschrieben:
TEN hat geschrieben:Beitrag der von JESS-LNB (dCSS-Technik) auf einen sauberen Aufbau kommt (Dur-Line UK 124 Unicable 2)...wollte zunächst ja nur 1 Kabel ab LNB verwenden.

klingt das als hätten sie das nicht bis zum Ende gelesen und daher nicht gesehen das die Planung anfangn mit dCSS-LNB am Ende dann ein Multischalter war ?

So klingt "zunächst" nicht.
Es ging darum, zu verstehen, ob und aus welchen Gründen sich der dortige ursprüngliche Ansatz auch hier verbietet.

techno-com hat geschrieben:1 Kabel Sparversion, einfacher Aufbau ohne Aufwand... warum Kabel sparen wenn man doch genau erlesen kann was diese Aufbauten dann für Probleme bereiten ?
TEN hat geschrieben:Mir ist noch nicht wirklich klar, warum man das (gegenwärtig oder grundsätzlich?) lassen sollte, selbst wenn Koax nur wenige Meter durch die Wand und nicht durchs ganze Haus geht.
weil es funktionieren soll, zu 100% und nicht nur billig sein soll ...
alles durch die Bank weg nur Unicable-LNB mit max. 4 UBs an ihrem CSS-Ausgang

Bei skizzierten 2 Satelliten und 1 FBC-Tuner wären o.g. die max. nutzbaren 8 UBs.

techno-com hat geschrieben:Die Antenne ist einfach nur davon abhängig was für Satelliten und vor allem auch wie viele empfangen werden sollen.

Wie oben aufgezeichnet 19,2°O + 28,2°O. Letzterer wird wohl die zentrale Position und eine Antenne erfordern, die bei späterem Bedarf noch weitere LNBs aufnehmen könnte. Freie Sicht gäbe es auf 42°O, rein optional wenn auf dessen Westbeam beschränkt eine machbare Kombination.

techno-com hat geschrieben:im VU+ Forum... wo auch von Unicable-LNBs mit nur 4 UBs dir Rede ist ... hat wohl keiner gemerkt was die Ansprüche sind mit 8/16UBs und das damit gar nicht geht.

Dort in der Tat die Annahme, das es "theoretisch gehen könnte": Welchen VU 4K Sat-Receiver bei Einkabelsystem Kathrein UAS 481?

Hier hingegen gelernt:
techno-com hat geschrieben:es gibt KEINE dCSS-LNBs mit einem oder sogar mehr Legacy-Ausgängen...
es (gibt) KEINE "zuverlässigen" LNBs die ohne Multischalter auskommen
Wie ein Aufbau ausschaut der 100% funktioniert, und NUR darauf berate ich hier... Mit Quattro-LNB, mit Breitband-LNB etc., aber NIE ohne einen Multischalter.

Ist es dann besser, Unicable gar nicht ab LNBs einzusetzen, sondern erst am Ausgang des Multischalters?
Zuletzt geändert von techno-com am 29. November 2018 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit by techno-com: Quotes/Zeilenumbrüche etc. angepasst - hier war ein Durcheinander das dies mehr Zeit in Anspruch genommen hat als das Verfassen vom Beitrag wohl selbst

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. November 2018 17:00

TEN hat geschrieben:So klingt "zunächst" nicht.

Aber ein "zunächst" muss doch GLEICH so aufgebaut werden das später eine Erweiterung möglich ist :1122
Ein "zunächst" muss von der Anzahl der verlegten Koaxkabel, der Antenne und in der Auswahl vom Multischalter GLEICH so ausgelegt sein das später dann alles das möglich ist was man "zunächst" nicht machen wollte ...
Hier wird akt., mal abgesehen das ich noch überhaupt gar keine kleinsten Ansatz nur sehe, eine Planung gemacht die einfach wirklich nur "soll super günstig sein" ausschaut.

TEN hat geschrieben:Es ging darum, zu verstehen, ob und aus welchen Gründen sich der dortige ursprüngliche Ansatz auch hier verbietet.

Welcher "Ansatz" ? Ich sehe hier im Beitrag keinen.. und sogar der Beitrag der erklärt wie man es von "erst günstig und mit dCSS-LNB" auf "richtig gemacht und dann funktioniert es auch" umschwenkt (begründet dort von A-Z) wird nicht richtig gelesen ... den sonst wäre hier schon alles klar (und noch mehr wäre klar wenn nur ein Beitrag mehr gelesen würde und nicht nur ein Beitrag "angelesen" wurde wie das hier akt. den Anschein hat.

TEN hat geschrieben:Bei skizzierten 2 Satelliten und 1 FBC-Tuner wären o.g. die max. nutzbaren 8 UBs.

???? Das hängt doch von der Wahr der Hardware/vom Multischalter ab .. und der benötigt dann eben x Kabel in der Versorgung von y Antenne .... und dann kann der Multischalter, wenn es der passende ist, an 8 oder sogar 20 Ausgängen sogar jeweils 16 UBs raus geben.
Bündelung zweier Unicable Stammausgänge erklärt doch jegliche Art von Anzahl der Eingänge bis hin zur Anzahl der Ausgänge, Anahl der UBs pro Ausgang etc. ! Sie sollten wirklich mal was lesen, den sonst drehen wir uns hier noch in Jahren weiterhin im Kreis ...

TEN hat geschrieben:Wie oben aufgezeichnet 19,2°O + 28,2°O. Letzterer wird wohl die zentrale Position und eine Antenne erfordern, die bei späterem Bedarf noch weitere LNBs aufnehmen könnte. Freie Sicht gäbe es auf 42°O, rein optional wenn auf dessen Westbeam beschränkt eine machbare Kombination.

Keine Ahnung was das jetzt aussagen soll ... mit der Zeichnung da oben kann ich rein gar nichts anfangen übrigens !

TEN hat geschrieben:Dort in der Tat die Annahme, das es "theoretisch gehen könnte": Welchen VU 4K Sat-Receiver bei Einkabelsystem Kathrein UAS 481?

Man kann keine 2 Unicable-LNBs "bündeln" das man dann 2 Satelliten empfangen kann .... GEHT NICHT !

TEN hat geschrieben:Hier hingegen gelernt:
techno-com hat geschrieben:es gibt KEINE dCSS-LNBs mit einem oder sogar mehr Legacy-Ausgängen...
es (gibt) KEINE "zuverlässigen" LNBs die ohne Multischalter auskommen
Wie ein Aufbau ausschaut der 100% funktioniert, und NUR darauf berate ich hier... Mit Quattro-LNB, mit Breitband-LNB etc., aber NIE ohne einen Multischalter.

Ist es dann besser, Unicable gar nicht ab LNBs einzusetzen, sondern erst am Ausgang des Multischalters?

Über das rede ich hier schon seit Tagen , verlinke in Beiträge die alles genau erklären ... und dann kommt so eine Frage schon wieder :1113

Ich habe jetzt schon wieder mehr und ausführlicher geschrieben als sie in allen Beiträgen gefühlt zusammen ... vom Lesen ganz abgesehen, ich muss ja auch das lesen was sie verlinken. Gehört einfach dazu wenn sie mal nur ansatzweise das verstehen möchten was SIE planen und dann auch umsetzen möchten ... möchte gar nicht dran denken was in der Bau-Phase dann für Fragen kommen.
Den Beitrag zuvor musste ich übrigens schon wieder anpassen ... da war ja keine Leerzeile drin und die Quote + Antworten einfach quer durcheinander, etwas Zeit muss man sich schon nehmen und nur beim 1x noch querlesen des Geschriebenen hätte das einem wirlich selbst auffallen müssen.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.

Benutzeravatar
techno-com
Site Admin
Beiträge: 18653
Registriert: 17. November 2005 09:32
Wohnort: 74076 Heilbronn
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 458 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2 JESS-LNBs direkt an je 1 FBC-Tunereingang einer Vu+ Uno 4K ?

Ungelesener Beitragvon techno-com » 29. November 2018 17:57

Und hier noch ein Beitrag parallel mit „mehr Ausgängen am Multischalter und dort 4 UBs pro Ausgang (Sörens ich, mit anderen Schaltern, 8 oder sogar 16 möglich)
Anlagenerweiterung auf Unicable

Auch würde das gehen mit mehr Satelliten, bis zu 8 recht einfach sogar. Dann eben Schalter mit mehr Eingängen notwendig.

Aber der Beitrag, wie auch alle anderen verlinkten, sollten mal mehr Licht ins dunkle bringen bei den Sachen die sie bisher nicht verstanden haben.
Vielleicht sind wir nicht günstiger als ein Discounter oder reiner Online-Kartonschieber, aber sicherlich besser !
Normkonforme Beratung und Bau sind bei uns selbstverständlich.
Sat-Shop Heilbronn Kunden können sich auch nach dem Kauf auf unseren besten Service verlassen
Hier im Forum wird kein After-Sales-Support für Fremdkäufe geleistet !! Wenden Sie sich dazu an ihren Verkäufer ......

Tristan Uhde
Satanlagen Onlineshop / SAT-Shop Heilbronn
https://www.satshop-heilbronn.de (SSL) / SAT-Onlineforum https://www.satanlagenforum.de (SSL)
Tel ------ (Fragen gehören ins Forum ! Den nur hier können sie richtig bearbeitet werden, auch was hier noch nicht von A-Z genau schon erklärt/behandelt ist )

Wichtiger Hinweis:Zuständigkeiten verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) und Blitzschutzfachkräfte
Informieren Sie sich dort über Folgen und Auswirkungen von Eigenleistung und lassen Sie selbst durchgeführte Installationen von entsprechender Stelle prüfen und abnehmen.
Wir erteilen hier keine Rechtsberatung, unsere Hinweise sind nach bestem Wissen und bedürfen einer entsprechenden juristischen/technischen weiteren Beratung.


Zurück zu „Unicable- / Einkabel- LNB´s“